slp-cup-2007 

Zurück

 

 Preview:

Vor der zweiten Auflage des erfolgreichen SLP-CUPS

24-3-2007

schon fertig & sauschnell: zwei jags, ein peugeot und ein etwas schwergewichtiger mustang 7 eleven

nachdem mit dem slp-cup 2006/2007 die wohl spannendste und engste serie vor ein paar wochen zu ende gegangen iss, wird in kürze eine weitere über insgesamt sechs rennen gehende serie in diesem modus gestartet. viele teilnehmer können noch auf ihre fahrzeuge der vorigen saison zurückgreifen, einige aber haben sich auch neue geschosse zugelegt, die entweder schon fertig sind (bild oben) oder derzeit kurz vor der vollendung stehen. der geplante termin für das erste rennen dieser serie, der ursprünglich für das kommende weekend des 30./31. märz vorgesehen war, kann aber nicht eingehalten werden, obwohl in den letzten wochen quasi rund um die uhr gewerkelt wurde. trotzdem sind einige neuwagen nich fertig geworden, was aber mehr am wetter lag (siehe weiter unten).

am 30./31.märz werden wir deswegen jeweils "nur" ein testrace mit den wagen veranstalten, die bis dahin schon laufen

sven manti & andre linberg beim tunen

die zeit iss einfach zu knapp, und so werden wir die in einer woche beginnenden osterferien nutzen, die neuwagen in ruhe fertigzustellen, so wie diesen sauber c9 von roberto manti:

vom gleichen hersteller das zukünftige car von marc kurella:

pierre jung setzt auf nen toyota gt1:

ziemlich stark verbreitet in der kommenden saison ist die marke jaguar. auch sven manti hat sich einen hübschen jag zugelegt (bild unten), während andre seinen alten jag marc vermacht hat, der sich nur durch die startnummer unterscheidet.

andre selbst setzt in der kommenden saison nen silk cut jaguar ein, den er sich von flavio besorgte ... und neuerdings auch nen peugeot (bild ganz oben), der derzeit die schnellsten rundenzeiten am slot-ring erzielt (mittlere 5,0er).

flavio himself hat ne äußerst seltene jag-variante aufgetrieben, die derzeit noch auf die klarlackdusche wartet:

neben nem halben dutzend schnurrender wildkatzen dieses fabrikats ...

... wird auch das haus mercedes mit etwa der gleichen anzahl sauber c9 in die neue saison starten. wie man sieht, könnte die sache etwas unübersichtlich werden, denn manche varianten unterscheiden sich nur durch farbnuance oder startnummer:

daneben werden auch noch insgesamt vier mazdas ins geschehen eingreifen

25.märz 2007

eigentlich sollten heut so´n knappes dutzend cars klargelackt werden, doch das wetter macht nen strich durch die rechnung: zwar ist´s nach etlichen regentagen heut deutlich schöner geworden, aber es herrscht ostwind! bei dieser richtung bläst der wind - entgegen der üblichen westlichen windrichtung  - genau auf das dachfenster, aus dem klargelackt wird ... und pustet den sprühnebel zurück ins zimmer. da auch morgen ostwind angesagt iss, siehts düster aus. shit, denn es warten ne ganze reihe der jungs auf die gelackten boddies. mal sehen, vielleicht geht´s ja auch draußen in ner nich allzu zügigen ecke.

so kann auch ne indoorsportart manchmal ganz schön wetterabhängig sein

 

Schnell aber zerbrechlich:

Der Peugeot und seine Problemzone

26.3.2007

eines der am schnellsten gehenden cars (mittlere 5,0er zeiten) iss hier & derzeit andre linberg´s peugeot, den er als hauptpreis für den gewinn des letzten slp-cups 06/07 erhielt. der body iss sehr leicht & flach ... und verleiht dem car in verbindung mit nem slp-spoiler nen ziemlich genialen (niedrigen) schwerpunkt. einziges (big) problem: der geringe abstand des leitkiels zur karosse, der fast schon ne leitkielhalterung mit vorneliegenden schaft notwendig macht, wodurch das car sämtliche vorteile verliert. an andre´s peugeot wurde deswegen ne ganz spezielle lösung ausgetüftelt:

die karosse wurde vorn ausgedremelt, wodurch der leitkiel um nen guten zentimeter nach vorn kann. damit diese maßnahme legitim iss, wurde der spoiler quasi als obere verkleidung des leitkiels "missbraucht", denn der leitkiel darf laut reglement nich ausserhalb der karosse vorn rausragen (bild oben rechts) ... logo

so elegant diese lösung iss, so empfindlich wird dadurch der vordere teil des wagens, werden für den spoiler die original plastik-bausatzteile benutzt, auch wenn man diese mit moosgummi flexibel anbringt. an andre´s peugeot sollen diese eventuell noch stabilit-express-ausgefüttert werden ... ne alternative iss derzeit bei nem älteren peugeot in der mache, der schon ne saison im lm-prototypen cup gefahren iss: warum nich gleich den gesamten vorderen spoiler aus nem zugeschnittenen moosgummikeil herstellen? (bild oben links).

"no risk - no fun" scheint jedenfalls die devise des peugeot teams zu sein :-)

Saisoneröffnung 2007:

Ramon Trimborn mit eindrucksvollem Sieg

im ersten Testrennen !

31.märz 2007

 mit dem ersten von zwei testrennen wird die slp-saison 2007 heute am slot-ring eröffnet. bis zum letzten moment wird an den neuen wagen geschraubt und lackiert. mit beeindruckenden zeiten hatten sich vor allem andre linberg auf seinem neuen peugeot und ramon trimborn mit seinem ultragut gehenden jaguar in den freien trainingsessions gejagt. beide youngster setzen dabei auch noch zweitwagen ein, die nur unwesentlich langsamer waren.

wenig zu sehen waren "slot-ring-oldies", wie chris born oder levent bicak, die derzeit voll durch ihre berufsausbildung strapaziert sind. mitfavorit patrick goetz erging es ähnlich, denn er ist für seinen ausbildungsbetrieb oft wochenweise in essen tätig.

fast gar nicht auf´m track sah man in den letzten wochen teamcoach flavio, der sich zusammen mit andre linberg in der schrauberecke darum kümmerte, dass das dutzend neuwagen zum rollen gebracht werden konnte.

mit nem knappen dutzend fahrern und zuschauern platzt der slot-ring heute fast aus allen nähten.

christian wolff (oben links) hat seine freundin mitgebracht ... und später trifft auch noch lars doebler aus erkelenz ein. die stühle gehen aus und so muss man die pizza auch schon mal auf dem boden einnehmen :-)

quali

im warmup zeigt es sich, dass der slot-ring heute nur mühsam grip aufbaut, besonders auf der wochenlang nur sehr wenig befahrenen spur 1. das ganze setzt sich auch in der quali fort, zumal ein regenschauer draußen auch für ne hohe luftfeuchtgkeit drinnen sorgt.

Fahrer Wagen Spur 1 Spur 2 Spur 3 Spur 4 Gesamt
Ramon Trimborn Jaguar XJR 9 5,419 5,248 5,208 5,158 21,033
Bernd Huvendiek Mazda 787B 5,503 5,264 5,305 5,200 21,272
Andre Linberg Peugeot 905 5,530 5,369 5,269 5,195 21,363
Pierre Jung Toyota GT1 5,491 5,357 5,349 5,247 21,444
Stefan Filster Jaguar XJR 9 5,531 5,366 5,369 5,279 21,545
Sven Manti Sauber C9 5,556 5,355 5,351 5,336 21,598
Stefan Nießen Nisssan 89 C 5,501 5,367 5,405 5,333 21,606
Ingo Trimborn Sauber C9 5,576 5,383 5,422 5,320 21,701
Christian Wolff Sauber C9 5,623 5,432 5,388 5,291 21,734
Tobias Otto Sauber C9 5,672 5,455 5,499 5,575 22,201
             

 ramon trimborn kann die quali recht souverän für sich entscheiden. dahinter gehts ziemlich eng zu. insgesamt gesehen sind die zeiten jedoch im vergleich zu den besten quali-results der vorigen saison eher mau, was heute aber eindeutig an der bahn liegt, die zudem kurz vorher noch mal gründlich geputzt worden iss. 

bis auf andre linberg, dessen neuer peugeot in den freien trainingssession immer mit 5,0er zeiten glänzen konnte und dabei durchweg schnellstes car des abends war, sind eigentlich alle zumindest mit ihrer platzierung halbwegs zufrieden. vor allem pierre jung strahlt, dass sich sein neuer und bildhübscher toyota gt 1 so gut halten kann.

race

andre dagegen beginnt zwischen quali und race seinem topcar noch ne umfangreiche schraubkur zu verpassen, wobei er aber übersieht, dass er ne federdomschraube dollgedreht hat, wodurch die vorderräder seines peugeot quasi in der luft hängen. so spielt andre überraschenderweise von anfang an keine rolle in rennen.

sehr gut hält sich rookie stefan nießen in diesem top besetzten grid. stefan hat unheimlich schnell anschluss gefunden.

auch stefan filster dreht nach ner strafrunde, die er in der anfangsphase für zu hohe risikobereitschaft erhalten hat, mächtig auf und wäre ohne dieses penalty sogar zweiter geworden. trotz mehrwöchiger pause (stefan´s hobby nummer 1 iss fußball) zeigt er jedenfalls heute eindrucksvoll, dass man ihn in der neuen saison auf der rechnung haben muss.

 
Fahrer Wagen 1.Stint 2.Stint 3.Stint 4.Stint Finish
Ramon Trimborn Jaguar XJR 9 57,45 (1) 112,45 (1) 168,45 (1) 224,95   1.
Pierre Jung Toyota GT1 54,30 (2) 108,90 (3) 164,50 (2) 217,85   2.
Bernd Huvendiek Mazda 787B 53,90 (3) 110,00 (2) 163,30 (3) 217,55   3.
Stefan Filster Jaguar XJR 9 53,60 (6) 107,70 (4) 162,05 (5) 217,10   4.
Christian Wolff Sauber C9 AEG 52,05 (8) 107,45 (5) 160,00 (6) 214,85   5.
Ingo Trimborn Sauber C9 53,70 (4) 106,05 (6) 162,20 (4) 214,15   6.
Sven Manti Sauber C9 52,15 (7) 105,80 (7) 159,35 (7) 211,40   7.
Andre Linberg Peugeot 905 51,35 (9) 103,10 (8) 153,30 (9) 207,55   8.
Stefan Nießen Nisssan 89 C 53,60 (5) 102,55 (9) 153,35 (8) 206,30   9.
Tobias Otto Sauber C9 50,1 (10) 96,35 (10) 144,4(10) 191,45  10.

  am ende fällt der start-ziel-sieg von ramon trimborn ziemlich eindrucksvoll aus. der rookiechamp der vorigen saison iss zudem der einzige, der seine bisherige persönliche bestrundenmarke trotz schlechten grip abermals verbessern kann!

man darf gespannt sein, wie sich die fahrer des samstagsrennens im vergleich dazu schlagen werden.

Andre Linberg strikes back:

Erster Peugeot Sieg am Slot-Ring !

- 2.SLP Testrennen -

31.märz 2007

gestern noch "voll abgeloost" schraubt andre linberg bis 3 uhr in der früh seinen peugeot so weit um, dass ihm wieder topzeiten zu entlocken sind ... auch pierre jung versucht diese nächtliche tuningaktion, aber bei ihm geht der schuss nach hinten los.

doch der reihe nach. leider sind heute mit patrick goetz wg. geburtstagsfeier und levent bicak (trauerfall) zwei der topfavoriten verhindert. das feld wird deswegen aufgefüllt mit fahrern, die bereits gestern ihren auftritt beim ersten testrace hatten.

quali

Fahrer Wagen Spur 1 Spur 2 Spur 3 Spur 4 Gesamt
Ramon Trimborn Jaguar XJR 9 5,322 5,227 5,211 5,182 20,942
Bernd Huvendiek Peugeot 905 5,303 5,271 5,239 5,192 21,005
Andre Linberg Peugeot 905 5,359 5,295 5,265 5,150 21,069
Christoph Born Mazda 787B 5,376 5,312 5,277 5,171 21,136
Marc Kurella Jaguar XJR 9 5,417 5,340 5,286 5,287 21,330
Sven Manti Sauber C9 5,422 5,337 5,374 5,281 21,414
Roberto Manti Sauber C9 5,520 5,403 5,334 5,317 21,574
Pierre Jung Toyota GT1 5,534 5,470 5,422 5,309 21,735
Patrick Goetz Jaguar XJR 9         dns
Levent Bicak Mazda 787B         dns

wieder überzeugt ramon trimborn in der quali ... andre linberg´s peugeot wird nach überzeugendem warmup in der quali auf geheimnisvolle weise plötzlich langsamer, doch mit des teamcoach (und markengefährten) hilfe gelingt es auf die schnelle, den fehler zu beheben: sein peugeot rubbelte deswegen plötzlich um den track, weil sich ne karosseriehalteplatte verschoben hatte, wodurch ein reifen beim einfedern die karrosse berührt. nach behebung dieses problems iss andre wieder sofort bei der musik.

ansonsten gehts ultraeng zu. chris born iss nach längerer slotring-pause wieder in den top 4 und darf sich hoffnung machen. schön, dass er trotz doppelbelastung durch berufsausbildung und motocross-rennen, denen er sich wieder intensiv widmet (inzwischen fährt er wieder gegen die eliten), weiter bei uns mitmacht. chris iss einfach ein guter typ und ein richtiger rennfahrer, dem´s besonderen spaß macht, wenn´s richtig eng zugeht.

der teamcoach dagegen wird systematisch gar gekocht: permanent stellt einer der konkurrenten die heizung auf 30 grad nach dem motto: "je höher die raumtemperatur, desto besser der grip". dass direkt neben dem rennleiterstand ein heizkörper platziert iss, der den coach mit tropischen winden "versorgt", stört die youngster dabei weniger :-)

race

der so gegrillte coach erfährt im rennen weitere pein, als sein peugeot gleich zu beginn in die falsche spur aufgesetzt wird und volle möhre im elchtest gegen die bande brettert ... doch nich genug: wenig später wird er sogar noch in der rennleiterkurve über die bande gekickt (nach selbstverschuldetem abflug in nem pulk) ... harte zeiten für den oldie, dessen mühle danach nich mehr 100pro läuft.

profitieren davon können die beiden leader ramon und andre, die sich vorn absetzen und sich in der folge ein sehenswertes duell liefern mit positivem ende für andre, der den ersten peugeot-sieg am slot-ring einfahren kann.

Fahrer Wagen 1.Stint 2.Stint 3.Stint 4.Stint Finish
Andre Linberg Peugeot 905 56,35 (2) 113,10 (1) 170,15 (1) 225,05 1.
Ramon Trimborn Jaguar XJR 9 56,85 (1) 111,05 (2) 167,00 (2) 223,35 2.
Christoph Born Mazda 787B 54,00 (5) 109,85 (4) 165,55 (3) 221,35 3.
Marc Kurella Jaguar XJR 9 54,05 (4) 109,05 (5) 164,55 (5) 219,95 4.
Bernd Huvendiek Peugeot 905 55,05 (3) 110,45 (3) 164,85 (4) 219,85 5.
Sven Manti Sauber C9 53,45 (7) 108,95 (6) 163,45 (6) 216,55 6.
Roberto Manti Sauber C9 54,00 (5) 107,50 (7) 159,65 (7) 213,05 7.
Pierre Jung Toyota GT1 41,15 (8) 92,45 (8) 140,60 (8) 191,00 8.
Patrick Goetz Jaguar XJR 9         dns
Levent Bicak Mazda 787B         dns

aber auch der wieder mal sehr stark fahrende chris born kann sich trotz längerer rennpause sehr gut präsentieren und wie marc kurella noch vor den teamcoach quetschen. marc zeigt dabei ein supersauberes rennen fast ohne jeden abflug. ein loser und über die strecke schleifender heckspoiler wäre ihm in den letzten rennsekunden aber fast noch zum verhängnis geworden. 

auf den plätzen fällt diesmal vor allem roberto manti auf, der sein bestes race ever zeigt und nur auf der schwierigen spur 1 etwas eingebremst wird. trotzdem iss die verbesserung der rennrundengesamtzahl um sieben runden ne bemerkenswerte sache. im fernduell der väter kommt er erstmals fast auf die rundengesamtzahl von papa ingo rimborn.

fasst man die ergebnisse der freitags- und samstagrennen zusammen, so siegt erstmals ein wagen des französischen fabrikats peugeot am slot-ring ... und das mit einer der besten jemals gefahrenen gesamtrunden !

peugeot rules und bietet erstmals den inzwischen dominanten jaguar paroli:

Fahrer Wagen Runden Finish
Andre Linberg Peugeot 905 225,05   1.
Ramon Trimborn Jaguar XJR 9 224,95   2.
Ramon Trimborn Jaguar XJR 9 223,35   3.
Christoph Born Mazda 787B 221,35   4.
Marc Kurella Jaguar XJR 9 219,95   5.
Bernd Huvendiek Peugeot 905 219,85   6.
Pierre Jung Toyota GT1 217,85   7.
Bernd Huvendiek Mazda 787B 217,55   8.
Stefan Filster Jaguar XJR 9 217,10   9.
Sven Manti Sauber C9 216,55  10.
Christian Wolff Sauber C9 214,85  11.
Ingo Trimborn Sauber C9 214,15  12.
Roberto Manti Sauber C9 213,05  13.
Sven Manti Sauber C9 211,40  14.
Andre Linberg Peugeot 905 207,55  15.
Stefan Nießen Nisssan 89 C 206,30  16.
Tobias Otto Sauber C9 191,45  17.
Pierre Jung Toyota GT1 191,00  18.
Patrick Goetz Jaguar XJR 9   dns
Levent Bicak Mazda 787B   dns

unterm strich gabs nach diesen ersten testrennen mehr zufriedene als unzufriedene gesichter. gerade die neu aufgebauten wagen laufen schon sehr gut und werden nach ner weiteren einlaufphase sicherlich noch schneller. kein wagen fiel mit technischem defekt aus ... und auch die neuen karrossen blieben alle heil.

sorgen bereiten uns allerdings die bahnregler. immer wieder schlägt der defektteufel zu in form durchschmorender bremspoties. zum rennen waren gerade mal noch vier unserer inzwischen acht drücker einsatzfähig. trotz intensiver suche nach der ursache für dieses problem sind wir noch nich fündig geworden.

bis zum ertsen offiziellen lauf zum slp-cup 2007, der nach den osterferien stattfinden wird (genauer termin wird noch bekanntgeggeben in der rubrik "termine"), iss noch zeit, dieses problem zu lösen ...

Drei Nachzügler als Zweitwagen zum Laufen gebracht

3.4.2007 

mit (v.l.) marc kurellas neuem schicken sauber in "vornehm-dunkelsilber", dem seltenen suntec jaguar des teamcoach und dem silk cut des gleichen fabrikats für sven manti sind gestern zu später stunde die drei letzten (?) wagen für die kommende saison fertig geworden. die gesamtzahl der jags und sauber erhöht sich dadurch jeweils auf über ein halbes dutzend:

jaguar-parade:

sauberparade:

da könnte es schon mal etwas unübersichtlich werden. folge der am slot-ring vorherrschenden reglung, alle cars möglichst originalgetreu zu decalen. schon beim letzten testrennen musste zumindest ein wagen mit zusatzklebetreifen unterscheidbar von den anderen gebracht werden, was aber im grunde kein großes problem war.

Favoriten ?

5.april 2007

eigentlich sind pierre und andre heute nur gekommen, um mir etwas bei der gartenarbeit zu helfen, denn wegen der bahn und der youngster komme ich fast zu garnix mehr. dafür dürfen die beiden dann abends noch ein wenig an den cars schrauben und ein paar ründchen drehen:

andre (vorn) hat sich neben goetz in den letzten monaten zum schrauberkönig entwickelt. fast alle jungs, die noch nich so lange dabei sind, lassen ihre wagen inzwischen von andre feintunen. sebst coach flavio, der im moment nich ganz so bei der sache scheint (war nach langer zeit nen tag zum segeln), vertraut inzwischen auf andre´s schrauberkünste.

auch pierre (bild oben hinten) iss dahinter gekommen, das man ohne schrauberei-experimente nich wirklich weiterkommt. unser bahnmeister (er kümmert sich bisher eher um die scenery der bahn und alles, was mit dem bahnraum zu tun hat) geht jetzt bei andre in die (schrauber)lehre.

was aber sind nun die schnellsten cars der letzten testwoche ?

betrachtet man nur die letzte testwoche, so laufen vier cars im moment mehr oder weniger knapp unter 5,1: und bilden quasi die erste reihe: flavios von andre feingetunter suntec jaguar (5,077), andre´s peugeot (5,096), goetz´ castrol jaguar (der mit anderer karrosse den bahnrekord hält) und der jaguar von ramon (5,097).

in dieser reihe sind auch die beiden wagen, die die zwei testrennen unter sich ausmachten

 im tiefen 5,1er bereich (und damit quasi in der zweiten reihe) bewegen sich flavios peugeot, roberto mantis neuer blauer sauber sowie der mazda ... etwas dahinter der totyota gt1 von pierre jung mit ner hohen 5,1er zeit. nich im bild aber auf ähnlichem niveau die cars der übrigen teilnehmer.

da bis zum start der neuen slp-meisterschaft nach den osterferien noch was zeit iss, wird sich an der bisherigen favoritenfolge sicherlich noch was ändern können.

Mazda Flotte komplett

12.4.2007

der mazda gehört zu den geeignetsten bodies im slot-racen: wenig überhänge, geringes gewicht und tiefer schwerpunkt sind seine hauptvorteile. mit einem wagen dieses typs konnte weltmeister ralph seif am slot-ring geschlagen werden. die slot-ring-asse levent bicak und chris born setzen auf diesen fahrzeugtyp.  ihre orangen fahrzeuge haben bereits ne ganze saison hinter sich und sind auch schon bei diversen auswärtsrennen an den start gegangen. gestern erfuhr noch chris borns etwas lädierter japaner ein gründliches refit durch andre, pierre und flavio ... und ist dadurch wieder fit für die neue saison. für die slp-challenge wettbewerbe sind darüberhinaus noch zwei weitere mazdas neu aufgebaut worden (die weißgefärbten).

Nissan Parade

13.4.2007

stefan nießen mit seinem sehr schönen rot-orangen r89 cabin (mitte) und levent bicak auf seinem calsonic (hinten) fahren als erst- bzw. zweitwagen fahrzeuge dieses typs, mit denen auch schon mit jan uhlig, als einer der prominentesten gastchamps der nationalen szene, auf dem slotring erschien und überzeugen konnte. fest steht: dieser nissan body rennt und iss auch für siege gut. deswegen wurde als reservekarosse inzwischen ein weiterer calsonic fertiggestellt (bild oben vorn).

der 390er clarion (bild oben) iss das derzeitige reservefahrzeug von pappa roberto. ein bildschönes car, dessen erstbesitzer  2005 tobias biezynski war. über jürgen fuhrmann, levent bicak und andre linberg (als weitere besitzer) gelangte der wagen schließlich zu roberto, der ihn bereits probeweise testete, aber mit seinem sauber schneller zu sein schien. 

schon lustig, wie die fahrzeuge zuweilen die besitzer wechseln :-)  

 

Am Freitag, den 13., hat´s "bäng" gemacht !

Rekordträchtigster Hotlap-Contest eine Woche vor Start der neuen Saison:

5,042 - Andre Linberg mit neuem teaminternen Bahnrekord !

Flavio mit 5.058 (neue PB) & Goetz mit 5,087 !

Ramon, Ingo, Sven & Pierre mit 5,1er Zeiten und neuen PB´s ! 

13.4.2007

ein fast schon sommerlicher wärmeeinbruch macht heute die bahn sehr schnell ... und die jungs heiss auf ne feine rekordjagd ... neue pb´s fallen gleich zu beginn des abends bei ingo und sven, der aber erstmal nen kabelbruch löten muss. dabei erweist sich rookiebetreuer andre als perfekter lehrmeister:

 

schon bemerkenswert, wie man sich im team der youngster trotz aller konkurrenz gegenseitig hilft.

doch vor allem an der heute sauschnellen strecke iss der teufel los. an der schnellen spur 4 bilden sich schon regelrechte schlangen von fahrern, die versuchen, ne neue bestzeit zu schaffen, denn "da geht heut was":

sowohl - bild oben von rechts - pierre als auch sven und ingo verbessern ihre bestzeiten erheblich, was für ne heiter bis sehr ausgelassene stimmung sorgt ... und schließlich die "champs" andre, flavio & goetz auf den plan ruft. dabei werden die karten erstmals so richtig aufgedeckt, wobei im verlauf des abends andre seinen alten teaminternen trackrekord um 1 tausendstel (gleich 0,5 streckenzentimeter) verbessern kann. coach flavio, der sich in letzter zeit kaum noch auf der strecke zeigt, wird quasi mitgerissen und schafft ne neue pb auf seinem von andre feingetuneten neuen jaguar. goetz folgt dicht dahinter:

 

 andre linberg - peugeot - 5.042 (neuer teaminterner streckenrekord)

caoch flavio - jaguar - 5,058 (neue pb)

patrick goetz - jaguar - 5,087

ramon trmborn 5,133 - jaguar - (in pb nähe)

sven manti 5,139 - jaguar - (neue pb)

pierre jung 5,174 - toyota gt1 - (neue wagen pb)

ingo trimborn - sauber - 5,197 (neue pb)

darüberhinaus werden auch noch die mazdas von chris born und levent bicak kurz getestet, die beide ohne großes feintuning locker in 5,1er bereiche vorstoßen können. da ein weiterer temperartursprung angesagt iss, könnten vielleicht schon beim morgigen samstagstraining weitere rekorde fallen ... ziel der übung iss natürlich, gueststar sebastian nockemann´s  (dortmund) streckenrekord von 4,998 zu knacken, den das slot-ring-team schon längere zeit wurmt :-)

derzeit iss man in der spitze nur noch um ca. 25 bahnzentimeter (= fünf hundertstel) von dieser marke entfernt

The Day after

14.4.2007

heute ging bei tropischen saunaverhältnissen am slot-ring nich viel. zu hohe luftfeuchtigkeit verhinderte ne weitere rekordflut. die zeiten blieben um 1-2 zehntel über denen von gestern.

holzbahnen sind nun mal temperaturempfindlich und reagieren allergisch auf hohe luftfeuchtigkeit, da kann man nix machen.

was gab´s noch ?

andre hat sich bei nem abflug seines rekord-peugeots den kompletten frontspoiler demoliert.

ramon kämpft oft mit rubbelnden reifen

pierre sucht noch nach neuen setups

coach flavio kommt kaum noch aus der schrauberecke

sven und roberto basteln an ihren cars der kleinen slp-klasse

ein weiterer regler hat nen defekt (rudy kommt zum glück am mittwoch zum reparieren)

die blaue tonne quillt über mit pizza-kartonagen

Prominente Gäste zur Saisoneröffnung des SLP-Cups 2007

19.4.2007

an den beiden renntagen des ersten laufs zum slp-cup-2007 werden auch drei gäste teilnehmen: rudy kamieth (teilnehmer der letztjährigen wing-car wm in brasilien und mehrfacher deutscher meister in den flotten klassen) plus sohnemann thommy kamieth (einer der schnellsten nachwuchspiloten auf der blueking in brühl, wo er auch schon mal seinen prominenten vater schlagen konnte) ... rudy und thommy werden in den freitagsgrids an den start gehen

ausserdem wird olaf grünewald  teilnehmen, der schon über reichlich rennerfahrung am slot-ring verfügt und das letzte slp-rennen in mönchengladbach gewinnen konnte. olaf wird sich unseren schnellsten a-grid fahrern am samstag stellen.

letzte infos zu den rennen

freitagsrennen, 20.april 2007

teilnehmer:

stefan nießen (rookie) - nissan r 89 cabin

roberto manti (vater von sven, 16.der letzten meisterschaft) - sauber c9

stefan filster (14.der letzten meisterschaft) - jaguar xjr9

sven manti (12.der letzten meisterschaft) - jaguar xjr9

tobias otto (11.der letzten meisterschaft) - sauber c9

christian wolff (10.der letzten meisterschaft: dns) - sauber c9

ingo trimborn (vater von ramon, 9.der letzten meisterschaft) - sauber c9

rudy kamieth (essen, special guest, mehrfacher deutscher meister und wm teilnehmer) - toyota denso

sein sohn thommy kamieth (topnachwuchspilot auf der blueking in brühl) - lancia cl2 martini

die rennen beginnen gegen 18 uhr mit einem warmup

gegen 19.30:  start der quali

danach pizzapause

gegen 21 uhr start des ersten von drei grids

(es kann spät werden)

favoriten:

rudy kamieth dürfte schwer zu schlagen sein, weil er den slot-ring kennt (war erst gestern auf dem track) - sein sohn thommy iss die große unbekannte. er kennt den slot-ring allerdings noch nich)

die beiden väter roberto und ingo werden sich auf ihr oldieduell konzentrieren (und weniger auf die gesamtwertung schauen)

deswegen sind stefan filster und sven manti wahrscheinlich die größten konkurrenten von topfavorit rudy kamieth

samstagsrennen, 21.april 2007

teilnehmer:

andre linberg (meisterschaftsgewinner der letzten saison) - peugeot 905

bernd huvendiek (vizemeister der letzten saison) - ???

patrick goetz (3. der letzten saison) - jaguar xjr9

levent bicak (4.der letzten saison: dns wg türkeiurlaub??) - mazda 787b

ramon trimborn (gewinner des rookiecups und 5. der letzten saison) - jaguar xjr9

christoph born (6. der letzten saison) - mazda 787b

marc kurella (vizemeister rookiecup und 7. der letzten saison) - sauber c9

pierre jung (8. der letzten saison) - toyota gt1

special guest: olaf grünewald (einer der besten und erfahrensten scalefahrer in nrw, fährt dsc und slp, sieger des letzten slp-rennens in mönchengladbach, bestzeit auf dem slot-ring: 5,2...)

die rennen beginnen gegen 18 uhr mit einem warmup

gegen 19.30:  start der quali

danach pizzapause

gegen 21 uhr start des ersten von drei grids

(es kann spät werden)

favoriten:

drei topfavoriten werden derzeit sehr hoch gehandelt:

 andre linberg, der in den letzten wochen fast täglich am slot-ring war und seinem peugeot ne flexible nase verpasst hat

patrick goetz, der seinen jaguar wieder sehr flott gemacht hat

rookiecupwinner ramon trimborn

sehr gespannt darf man auf special guest olaf grünewald sein, der aufgrund seiner erfahrung immer für nen podiumsplatz gut iss, auch weil er den slot-ring recht gut kennt. olaf baut übrigens derzeit fünf minuten vom slot-ring entfernt ne große eigene bahn mit renncenter auf!

ob coach flavio seinen trainingsrückstand aufarbeiten kann, darf bezweifelt werden.

allerdings iss die dichte in diesem starterfeld auch unter den weiteren teilnehmern so groß, dass man sich keinen fehler erlauben darf.

möglicherweise steht das engste race ever bevor ... und vielleicht sogar ein überraschungssieg ?

auch ne rolle spielen könnte, dass die ex-rookies nun zum ersten mal unter profibedingungen fahren müssen: bei nem defekt geht - während man repariert - das rennen für die anderen weiter. aber schon ein abflug zu viel kann die entscheidung bringen

 

powered by Beepworld