slpeuregio 

Zurück

 

 

Neue SLP-Serie ins Leben gerufen

Am 23.02.2008 geht es los!

KOHLSCHEID / 28.12.2007: Heute trafen sich die Vertreter der Clubs & Bahnen der künftigen grenz überschreitenden Serie, der "SLP-Euregio" (so der offizielle Name unseres Babys) am Slot-Ring, um die wichtigsten Details dieser Serie zu besprechen.

Austragungsorte und Termine:
Parkstad Racetrack in Kerkrade (NL) am 23.02.2008
Slot-Ring in Herzogenrath-Kohlscheid am 07./08.03.2008 (!!! NEU !!!)
SRC Mönchengladbach am 26.04.2008
Urtrack in Urmond (NL) am 24.05.2008
RodaRaceWay in Herzogenrath-Straß am 20.09.2008

Renn-Modus:
Die Rennen werden als Einzelrennen ausgefahren. Jeder der fünf Clubs kann jeweils maximal vier Fahrer nominieren. Sieger der SLP-Euregio-Meisterschaft ist der punktbeste Fahrer der Gesamtwertung nach fünf Rennen (ein Streichresultat). Punktewertung wie bei der SLP-Challenge.

Reglement:
Es gilt das offizielle SLP-Reglement in vollständiger Form.

Rennleitung / Sportkommission:
Über den korrekten Rennverlauf wacht der Rennleiter des jeweiligen Veranstalters. Bei strittigen Entscheidungen werden die beteiligten Club-Veranstalter (Maurice Meertens, Stefan Dohmen, Roger Crol, Olaf Grünwald, Bernd Huvendiek) zu Rate gezogen, um eine mehrheitliche Entscheidung herbeizuführen.

5 Races at 5 Places:
Die Rennen gehen über 4 x 8 Minuten (in Mönchengladbach über 5 x 8 Minuten).
Quali: Eine Minute auf der ausgelosten Spur. Beim ersten Rennen: Start-Reihen- folge der Teilnehmer nach Auslosung. Ab dem zweiten Rennen: in umgekehrter Reihenfolge der Gesamtwertung. Rennen: Wie üblich starten zuerst die Fahrer mit den langsamsten Quali-Zeiten; zum Schluss die mit den schnellsten Quali-Zeiten.

Ablauf der vier Veranstaltungen: 
14-16 Uhr: Gäste-Warm-Up
16-18 Uhr: Warm-Up für alle Teilnehmer (Gäste und Heimfahrer)
ab 18 Uhr: Wagenabnahme
ab 19 Uhr: Quali
danach Start der grids, beginnend mit dem grid der Quali-Letztplatzierten
Rennende gegen 24 Uhr

Besonderheiten des Events am Slot-Ring:
Aus Platzgründen wird das Rennen auf zwei Tage aufgeteilt: Freitag und Samstag (jeweils maximal zehn Teilnehmer pro Abend).

Startplätze & Meldungen:
Kann ein Club keine vier Fahrer für ein Event melden, werden nach Absprache die restlichen Startplätze an Teilnehmer anderer Clubs vergeben. Die Clubs müssen dem Veranstaltenden ihre Teilnehmer spätestens drei Tage vor dem jeweiligen Event melden.

Startgebühren:
Je Teilnehmer und Race 5 Euro.

Urkunden, Preise & Pokale:
Alle Teilnehmer eines Einzelevents erhalten Urkunden. Am Ende der Rennserie erhalten die "TOP 3" der Gesamtwertung Pokale; die übrigen Teilnehmer Urkunden.

Zwei zusätzliche Teamrennen?
Neben den 5 Einzelrennen soll auch ein größeres Teamrennen auf der Blue-King in Brühl stattfinden (muss aber noch abgesprochen werden). Diese Veranstaltung ist als BONUS geplant und hat keinen Einfluss auf die Einzelwertung der neuen SLP-Euregio-Serie. Teilnahmeberechtigt sind fünf Vierer-Teams der fünf beteilig- ten Clubs plus drei (prominente) Gästeteams.

Geplante Renndauer: insgesamt 6 Stunden (= 1,5 Stunden Fahrzeit je Teil- nehmer!) Dieses Rennen soll im November 2008 stattfinden.

Zusätzlich ist beabsichtigt, ein ähnliches Team-Event in 2008 auch auf der Bahn des Titanic BowlingCenters in Alsdorf durchzuführen.

Catering & Finanzen:
Jeder beteiligte Club entscheidet bei seiner Veranstaltung selbst über Art und Umfang der Versorgung. Die Einnahmen aus dem Catering (Essen und Trinken) und die Hälfte der Startgebühren fließen in die jeweilige Clubkasse. Mit der anderen Hälfte der Startgebühren werden die laufenden Kosten der SLP-Euregio-Serie finanziert (Pokale, Urkunden etc.).

Präsentation:
Die neue SLP-Euregio-Serie präsentiert sich auf einer eigenen Homepage
http://www.slp-euregio.eu/

Hier werden die Renn-Ergebnisse zeitnah veröffentlicht. Zudem erstellen die jeweils veranstaltenden Clubs zusätzlich eigene Race-Reports.

 

Vorgeplänkel

februar 2008

vor dem ersten event der neuen serie fanden auf allen austragungsorten testrennen statt, die den fahrern der auswärtigen clubs gelegenheit geben sollten, die meist fremden strecken kennenzulernen.

die fahrer des slot-ring-teams konnten bei diesen vier testrennen einige beachtliche ergebnisse erzielen, auch wenn sie die strecken zuvor kaum oder noch nie befahren hatten und fuhren sowohl in kerkrade (ramon trimborn) als auch in urtrack (flavio) aufs podium.

beim testrennen auf dem slot-ring erzielten sie als team das beste heimergebnis aller fünf teilnehmenden clubs (siehe rubrik "auswärtsspiele III").

allerdings wird die slp-euregio serie nicht als team- sondern als einzelrennen ausgetragen. auch wenn sich die slot-ringer andre linberg, ramon trimborn und coach flavio bei den vier vorbereitungsrennen sehr beachtlich schlugen, musste man den mönchengladbacher stefan dohmen als favoriten für den gesamtsieg in dieser serie ansehen. zwei der vier vorbereitungsrennen (urtrack und kerkrade) konnte er gewinnen und einmal landete er auf platz 2 (m´gladbach). auf dem slot-ring allerdings fehlte stefan ... 

 

Wim Doveren (NL) Überraschungssieger beim Auftaktrennen der SLP-Euregio in Kerkrade (NL) !

Zweiter Stefan Dohmen (SRC M´gladbach)

vor den Slot-Ringern Huvendiek (3.) und Linberg (4.)

Trotz Defekten bei Linberg & Trimborn:

"Slot-Ringer" erfolgreichstes Team des Rennens!

23-2-2008 

 fast zu jeder trainingssession in kerkrade hatte das slot-ring-team ne delegation geschickt, um diese sehr selektive strecke in den griff zu kriegen, die mit ihrem engen kurvengewirr ne echte herausforderung für mensch und material darstellt. unsere youngster entwickelten dabei schon bald den ehrgeiz, nach jeder session nen neuen (inoffiziellen) streckenrekord aus kerkrade quasi als trophähe mit nach haus zu nehmen :-)

ramon trimborn (bild oben)  war der erste slot-ringer, dem dieses kunststück schon bei seinem zweiten auftritt gelang. coach falvio wenig später der nächste, bevor ramon auf flavios mazda zuletzt nochmal inoffiziell nachlegte und mit ner 5,038 schockte. am rande muss man auch noch andre linbergs 5,013 erwähnen, auch wenn seinem seif-chassis bestücktem jaguar zu dem zeitpunkt noch der spoiler fehlte.

allerdings waren andre und ramon eigentlich nicht für das vierköpfige euregio slot-ring-team vorgesehen, bzw. nur als reservefahrer, denn beide nehmen schon an der diesjährigen deutschen slp-challenge meisterschaft teil. 

von den gemeldeten teilnehmern des slot-ring-teams (ingo trimborn, sven manti, pierre jung und flavio) fielen aber kurzfristig durch grippalen infekt bzw. mittelohrentzündung die beiden erstgenannten aus, so dass andre und ramon einspringen mussten (worüber sie nich ganz unglücklich waren:-)

wie aber würden unsere wagen am renntag abschneiden, mit ausgelosten motoren aus nem motorpool, was kurzfristig noch entschieden wurde?

und noch wichtiger: mit welchem race-setup sollte man das rennen angehen, speziell der reifenverschleiss auf dem verwinkelten parkstad racetrack iss ne größe, der unsere hotlappenden youngster bei ihren rekordversuchen nur wenig bedeutung geschenkt hatten. so wurde der teamcoach beauftragt, ne woche vorher entsprechende werte zu ermitteln und ein paar reifentests auf dem kerkrader track durchzuführen.

nach diesen tests entschieden wir uns für relativ harte moosies, die eindeutig weniger schnell abbauten als die bei den rekordversuchen eingesetzten weicheren sorten ... ausserdem gingen wir bei der gewählten reifengröße auf nummero sicher und wählten recht große pneus, denn am ende des rennens musste ja laut reglement noch ein bodenabstand von 0,8mm vorgewiesen werden.

coach flavio ermittelt auch noch die optimale reglereinstellung der neuen nezih drücker: in kerkrade iss soft angesagt beim gas, so soft wie möglich ... nachdem dies herausgefunden iss, kommt - nezih sei dank - erstmals so was wie konstanz in die rundenzeiten!

warmup

auf seiten des slotring-teams läuft es bei ramon zunächst nich so richtig ... er hat wohl nen faulen satz reifen erwischt, der nach ein paar runden zu kleben beginnt. erst als flavio ihm aus seinem notfallkoffer das absolut letzte paar gummis spendiert, iss auch bei ramon wieder alles im grünen bereich ... 

linberg, flavio und ramon burnen jedenfalls auch mit den zugelosten motoren fast wieder die zeiten in den kerkrader asphalt, die sie mit ihren eigenen motoren erzielen konnten. auch pierre jung iss kaum langsamer. so wird die vermutung widerlegt, unser team verfüge halt über saugut gehende motoren und sei nur deswegen so schnell.  

allein topfavorit stefan dohmen und lokal hero wim doveren  beeindrucken mit ähnlichen zeiten, sind dabei aber noch nen tick konstanter.

bei den fahrern mit gringerer streckenerfahrung jedoch gibts ne menge abflüge. diese kleinere strecke so mal eben quasi im vorbeigehen erlernen zu können, erweist sich als trugschluss. so gleicht das warmup phasenweise nem slalomlauf um die zahlreich herumliegenden havaristen. auch flavios mazda muss nach ner kollision mit nem verunfallten wagen, der quer in seiner spur liegen geblieben iss, zum notarzt: des mazdas front weist nen 3cm langen riss auf, der notdürftig mit kleber repariert wird ... und die anstehende racetaktik beeinflusst: ab jetzt darf kein weiterer auffahrunfall riskiert werden, der dem mazda den rest geben könnte.

quali

 zur überraschung aller gelingt es wim doveren (kerkrade), topfavorit stefan dohmen & der gesamten hotlappertruppe vom slot-ring die pole zu nehmen. nach do-do (doveren & dohmen) folgen die slot-ringer linberg und trimborn auf den plätzen drei und vier, womit der schnelle grid gebildet iss. ein platz dahinter coach flavio als qualifünfter, der es im zweitschnellen grid mit olaf grünwald und den beiden urtrackern roger crol und stoffel vos zu tun hat.

nich so gut ergeht es pierre jung, an dessen schnellem jaguar schleiferprobleme auftreten, die innerhalb der einminütigen quali nich behoben werden können. pierre verschlägt es deswegen nur in den drittschnellen grid.

 

 Fahrer  Wagen  Club   Zeit  Platz
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   5,129    1.
 Stefan Dohmen  D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,194    2.
 Andre Linberg  D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   5,211    3.
 Ramon Trimborn  D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   5,292    4.
 Bernd Huvendiek  D Mazda 787 B Slot-Ring-Team   5,317    5.
 Olaf Grünwald  D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   5,320    6.
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack   5,323    7.
 Stoffel Vos  B Nissan R 390 MRC Urtrack   5,331    8.
 Helmut Kerres  D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   5,369    9.
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   5,373   10.
 Pierre Jung  D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   5,442   11.
 Rudi Munten  B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   5,492   12.
 Christopher Borchert  D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,546   13.
 Guido Mehlhase  D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,557   14.
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   5,561   15.
 Sascha Kuss  D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,662   16.
      

race 

nachdem ihm stefan dohmen die schleifer mal fachmännisch abgestimmt hat, läuft es bei pierre in seinem race im drittschnellen grid wieder besser. pierre liefert sich über die gesamte distanz ein tolles duell um die spitze mit dem sehr erfahrenen belgier rudi munten, der den etwas genervten pierre erst zum schluss "weichkochen" kann. am ende bedeutet dies für pierre platz acht in der gesamtwertung aller grids. 

ein ebenso spektakuläres duell liefern sich im zweitschnellen grid olaf grünwald und coach flavio. olaf, der nich ganz zufrieden mit dem ihm zugelosten motor iss, setzt nun auf die karte "konstanz" ... wobei das konstante fahren eh eine von olafs größten stärken iss. auch wenn des teamcoach mazda auf seinen anfangsspuren 1 und 2 schneller läuft, verliert er durch kleinere fehler mehrfach seinen vorsprung immer wieder. so erlebt der parkstad racetrack ein wirklich sehenswertes duell, über das ein lehrfilm über faires slotracen hätte gedreht  werden können. selbst wenn sich die beiden urtracker roger und stoffel dem spitzenduo hinzugesellen, was bei dieser relativ kurzen strecke recht häufig geschieht, bleibts bei dem spirit, "dem anderen sein race nich zu versauen".  

etwas in gefahr gerät flavios win in diesem grid, als ab der zweiten rennhälfte seine reifen und wohl auch sein motor etwas abbauen ... und wahrscheinlich er auch selbst ein wenig. olaf einige runden dahinter aber kann diese schwäche nich nutzen, da er mit den gleichen problemen zu kämpfen hat. so gewinnt der dienstälteste slot-ringer diesen grid schließlich ungefährdet.

im schnellen grid mit doveren, dohmen linberg und trimborn hat früh unser slot-ringer ramon trimborn mit problemen zu kämpfen: eine ungewohnte anzahl von abflügen iss nich etwa auf ramons nervosität zurückzuführen, sondern auf nen schleichenden schaden im bereich der vorderradaufhängung, die sich zu lösen beginnt. leider kann dieser schaden von ramon erst nach dem rennen lokalisiert werden ... und so wird er in diesem grid letzter und endet nur auf nem für ihn sehr enttäuschenden 11.gesamtplatz :-( ... ramons pechsträhne in den letzten drei rennen setzt sich also weiter fort.

von anfang an setzt sich ganz vorn aber lokal hero wim doveren völlig abflugfrei ab, während seine verfolger stefan dohmen und andre linberg dahinter aufeinander fixiert sind und sich (fair) beharken. während wim vorn frei fahren kann und nen einmaligen rhythmus hinlegt, kracht es dahinter doch einige male recht verdächtig. andre muss zweimal ne reparaturpause in anspruch nehmen: einmal hat sich sein motorgegenhalter gelöst (notverarztung mit tape) - beim zweiten mal fliegt gar seine (ungesicherte) karosse vom chassis. "no risk-no fun-andre" scheint das aber nich den rest zu geben - sondern eher noch zu motivieren: er haut jeweils danach erst recht wieder bestzeiten raus, als wäre nix gewesen. trotzdem verliert er durch die beiden boxenstops wertvollen boden und wohl die ründchen, die vielleicht sogar zu nem sieg hätten reichen können. am ende wird er dritter in diesem grid und - hinter seinem coach - vierter in der gesamtwertung.

obwohl er nun seinen direkten konkurrenten um platz zwei los iss, gelingt es stefan dohmen trotz mächtigem endspurt nich mehr, den führenden wim doveren noch ernsthaft zu gefährden. wim fährt einfach sensationell schnell & konstant heute und wird deswegen auch vollkommen verdient sieger nich nur dieses grids sondern auch des gesamten rennens. ein sieg, über den sich nich nur wim sehr freut, dem ihm wohl auch jeder seiner konkurrenten gönnt. 

"happy-wim" doveren (mitte) auf dem podium. rechts daneben stefan dohmen (2.) und links coach flavio (3.) 

 
 Fahrer  Wagen  Club  Runden Finish Punkte
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  360,00     1.    60
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  359,00     2.    55
 Bernd Huvendiek D Mazda 787 B Slot-Ring-Team  353,60     3.    51
 Andre Linberg* D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  351.00     4.    48
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  349,80     5.    46
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  345,50     6.    44
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  345,10     7.    42
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  343,80     8.    40
 Stoffel Vos B Nissan R 390 MRC Urtrack  343,70     9.    38
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  336,40    10.    36
 Ramon Trimborn* D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  331,00    11.    34
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  330,10    12.    32
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  328,10    13.    30
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  322,40    14.    28
 Christopher Borchert D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  318,10    15.    26
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  186,80   dnf    24
 *Defekt      

die top 4 des rennens in der ersten reihe

insgesamt ein auch athmosphärisch sehr gelungener auftakt der neuen euregionalen slp runde, der abgerundet wurde durch ein spitzen-catering der familie des gastgebers maurice meertens.  

zwar gibt es in dieser einzelmeisterschaft (leider) keine offizielle tages-teamwertung, doch hätte diese unser slot-ring-team für sich entschieden, wenn man die erzielten platzierungen punktemäßig umrechnet und addiert. dies auf ner auswärtsstrecke zu schaffen, iss ein stolzes ergebnis, das trotz zweier defekte zustande kam.

TeamSlot-Ring-TeamParkstad KerkradeSRC M´gladbachMRC UrtrackRoda Raceway
1.Fahrer5160554644
2.Fahrer4842323836
3.Fahrer40383000
4.Fahrer34242600
total1731641438480

 nichtdestotrotz muss der teamcoach wohl das thema "consistency" und "haltbar-machen eines cars fürs rennen" nochmal auf den stundenplan stellen, wenn schon bei champ andre nach dem race spontan der spruch fällt "wieder was gelernt" :-) 

das nächste rennen dieser serie, also der zweite lauf zur slp-euregio, findet schon in vierzehn tagen am 7./8.märz auf dem slot-ring statt !

wichtig:

letzte trainingsmöglichkeiten für gastteilnehmer des 2.slp-euregio rennens am 7./8.märz auf dem slot-ring:

mittwoch, 27.2.2008 ab 17 uhr

u.a. bereitet sich auch slot-profi sebastian nockemann an diesem tag auf die plafit europameisterschaft am slot-ring vor

sonntag, 2.3.2008 ab 17 uhr

u.a. trainiert eine gladbacher delegation mit guido mehlhase, sascha kuss u.a.

montag, 3.3.2008 ab 15 uhr

u.a. trainieren stefan dohmen und roger crol

 

 Aktueller Anmeldestand & Startergruppen:

(4-3-2008, 23 uhr)

 

für Freitag, den 7.3.:

Rennleitung: Bernd Huvendiek

1 - Stefan Dohmen (SRC M´gladbach) - D 

2 - Sven Manti (Slot-Ring-Team) - D

3 - Ingo Trimborn - (Slot-Ring-Team)* - D

4 - Pierre Jung - (Slot-Ring-Team) - D

5 - Rudi Munten (Parkstad Kerkrade) - B

6 - Christopher Borchert (SRC M´gladbach) - D

7 - Stefan Kuhn (Roda Racewy) - D

8 - Marcel Kuhn (Roda Raceway) - D

9 - Marc Kurella (Slot-Ring-Team)* - D 

10 - Bert Hochstenbach (Parkstad Kerkrade) - NL

11 - Bob Clark (Renncenter Trier)*  - USA

12 - Tobias Otto (Slot-Ring-Team)* -D

 

für Samstag, den 8.3.:

Rennleitung: Pierre Jung

1 - Roger Crol (MRC Urtrack) NL

2 - Olaf Grünwald (Roda Raceway) D

3 - Helmut Kerres (Roda Raceway) D 

4 - Maurice Meertens (Parkstad Kerkrade) - NL

 5 - Wim Doveren (Parkstad Kerkrade) - NL

6 - Guido Mehlhase - (SRC M´gladbach) - D

7- Andre Linberg - (Slot-Ring-Team) - D

8 - Bernd Huvendiek - (Slot-Ring-Team) - D

9 - Ramon Trimborn - (Slot-Ring-Team)* - D

 10 - Sascha Kuss - (SRC M´gladbach) - D

11 - Koen van der Werf - (MRC Urtrack) - NL

12 - Rob Worms . (MRC Urtrack) - NL

 *hinweis: natürlich geht auch das team vom slot-ring nur mit 4 offiziellen fahrern an den start. sollten - wie in kerkrade - nich alle teams komplett sein, können wir hier leicht mit weiteren fahrern das starterfeld auffüllen, denn alle unserer youngster würden gerne starten: nach anmeldeschluss werden wir am mittwoch entscheiden, welche vier fahrer die vier offiziellen slot-ring verteter sein werden und welche zusätzlichen fahrer die beiden starterfelder noch füllen. dazu bereit stehen die slot-ring-fahrer stefan nießen, tobias otto und christopher sadlo. 

inzwischen haben wir offiziell 4 fahrer nominiert. die oben mit nem stern gekennzeichneten teilnehmer fahren ausser konkurrenz mit. 

 Ablauf der vier Veranstaltungen: 
14-16 Uhr: Gäste-Warm-Up
16-18 Uhr: Warm-Up für alle Teilnehmer (Gäste und Heimfahrer)
ab 18 Uhr: Wagenabnahme
ab 19 Uhr: Quali
danach Start der Grids, beginnend mit dem Grid der Quali-Letztplatzierten
Rennende gegen 24 Uhr

 

Europameisterschaftsfahrer testen auf dem Slot-Ring

Profis Nockemann & Schaffland bereiten sich auf Kopenhagen vor

27-2-2008

überraschender besuch der ganz prominenten art am slot-ring: die asse nockemann und schaffland führen den letzten test ihres materials auf unserer strecke durch. sie testen bis tief in die nacht, denn zwei tage später schon gehts per flieger nach kopenhagen. sebastian nockemann übernimmt dabei den part des renningenieurs, der aus vier verschiedenen cars das herauszufinden versucht, das am schnellsten iss: 

klar, dass dabei schon mal ein wenig unordnung entstehen kann:

jan bekommt alle zwei minuten ne neue chassisversion in die hand gedrückt und burnt an diesem abend nonstop von 17 uhr bis weit nach mitternacht:

irgendwann legt sebastian nen freudentanz aufs parkett: der wagen für die europameisterschaft scheint gefunden! fast konstante 5,1er zeiten geht die final version dieses wagens bei 19 volt. zum vergleich: unsere schnellsten slp-cars gehen bei gleichen volts maximal 4,9er zeiten. dabei müssen die europameisterschaftswagen auf nem ziemlich alten (und originalen) excel-chassis antreten ... mit 13mm breiten hinterreifen und nem kampfmindestgewicht von 225g ! 

obs wirklich was gegeben hat für nockemanns zwei teams in kopenhagen kann man live (!) erfahren auf:

www.plafit.dk/livetiming.htm

 Breaking News:

Plafit-EM in Kopenhagen:

Nockemann´s Team fährt in der Quali auf Pole. Sein zweites Team wird Dritter !

 

Manti Schnellster beim Freitagstraining !

29-2-2008

der sieger und rennrundenrekordhalter des letzten slp-laufes sven manti war mit seinem peugeot auch heute wieder der schnellste: mit 5,089 lag er vor flavios neuem und eigentlich schon für ein clubrennen in m'gldbach vorgesehenen jaguar (5,129) und nem sauber von ramon. sven jedenfalls iss wie sein peugeot in superform.

 

Das offizielle Slot-Ring-Team

3-3-2008

schon heute haben wir entschieden, wer die vier offiziellen vertreter des slot-rings sind, die den zweiten slp-euregio lauf auf dem slot-ring bestreiten:

1 - teamcoach flavio (dritter beim ersten rennen in kerkrade) und bei den letzten trainingssessions nich ganz zufrieden mit den leistungen seiner beiden cars, die derzeit nich unter 5,1 zu bringen sind. seine ehemalige best von 5,004 mit seinem mazda (plafit-rundenrekord) liegt im moment in weiter ferne. flavio iss vizemeister der letztjährigen slp meisterrunde und liegt in der 2008er slp meisterschaft auf dem slot-ring nach 5 von 8 rennen knapp vor linberg auf platz 1.  er startet am samstag.

2 - andre linberg (vierter beim ersten rennen in kerkrade trotz zweier reparaturpausen). wg. schulstress in letzter zeit kaum noch auf dem slot-ring ... aber mit seinem seif chassis ne macht. 5,0 serienfahrer. andre hat den letztjährigen slp-cup hier gewonnen und liegt in der derzeitigen slot-ring slp meisterrunde auf platz 2. slp-challenge teilnehmer 2007 und 2008. andre startet am samstag.

3 - pierre jung (achter beim ersten rennen in kerkrade), bestzeiten im training zw. 5,1 und 5,2. pierre hält hier mit 4,930 den aktuellen streckenrekord mit einem von ralf seif aufgebauten wagen. er iss mitglied in bob clarks 2008er slp-challenge team der "nighthawks".  pierre startet am freitag.

4 -  sven manti (fehlte beim ersten rennen in kerkrade wg. ner mittelohrentzündung). bestzeiten derzeit zw. 5,0 und 5,1. sven hält den teaminternen rennrundenrekord auf dem slot-ring, den er beim letzten slp lauf mit seinem peugeot aufstellen konnte. 2007 mitglied des challenge teams. zusammen mit pierre tritt er 2008 in der slp-challenge in bob clarks team der "nighthawks" an. 

diese vier fahrer können also punkte sammeln. alle anderen slot-ringer, mit denen wir das starterfeld eventuell auffüllen, fahren ausser konkurrenz. 

 

Trainingsbilanz der auswärtigen Top-Fahrer

3-3-2008

guido mehlhase (src m´gladbach) gelang es als bislang einzigem auswärtigen fahrer, in  5,1er bereiche vorzustoßen .... und das gleich bei seinem ersten auftritt auf dem slot-ring, was seine fahrerische klasse unterstreicht. ob er seinen aggressiven fahrstil auch im rennen (konstant) umsetzen kann, iss allerdings die frage.

olaf grünwald (roda-raceway) war zwar mit der performance seiner wagen heute noch gar nicht zufrieden, fuhr sich jedoch auch schon in 5,2er bereiche. olaf jedoch kennt den slot-ring wie kein zweiter gastfahrer und iss auch wegen seines konstanten fahrstils sehr hoch einzuschätzen.

sascha kuss (src m´gladbach) und stefan kuhn (roda raceway)  bewegten sich im bereich von 5,3er zeiten. stefan & sohnemann marcel trainierten gleich an zwei abenden bis in die puppen und verbesserten sich systematisch. stefan setzte dabei ein fola chassis ein, das extrem gutmütig und schnell lief.

die großen unbekannten sind ...

topfavorit der serie stefan dohmen (src m´gladbach) und der überraschungssieger des ersten slp-euregio laufs in kerkrade wim doveren (parkstad kerkrade), die in der vorbereitungswoche keine runden auf dem slot-ring zurücklegten und daher schwer einzuschätzen sind. beide verfügen jedoch über rennerfahrung auf dem slot-ring, auch wenn dies bei stefan dohmen schon ne weile zurückliegt. ausserdem gingen die wagen der beiden beim ersten lauf in kerkrade sehr gut.

Schrauberplätze erweitert

4-3-2008

angesichts des großen starterfeldes haben wir die anzahl der schrauberplätze heute ausgebaut: in der bastelecke im bahnraum wurde die arbeitsfläche um ne arbeitsplatte unter dem fenster richtung rennleiterstand erweitert, wodurch nun 5-6 leutz dort schrauben können.

wie immer bei solchen "großveranstaltungen" gibts auch im bad 4-5 schrauberplätze. mit bahnmeister pierre jungs hilfe wurde diese erweiterung heute abend in angriff genommen und bereits vollendet.

 

Sven Manti bester Slot-Ringer in M´gladbach

Team nutzt Gladbacher Clubmeisterschaftslauf zu Setup-Tests

5-3-2008

zwei tage vor dem nächsten slp-euregio rennen auf dem slot-ring rief coach flavio sein team zu ner zusätzlichen trainingseinheit in m´gladbach auf, dort, wo der dritte lauf zur slp-euregio stattfindet und wir bei nem testrennen zu der euregio-serie zuletzt etwas verwachst hatten. so erhielt diesmal jeder unserer vier wagen ein anderes setup, das im wesentlichen in feder- und reifenhärten variierte.  

sven manti, der bislang die wenigsten runden in gladbach absolvierte, war diesmal der beste fahrer des slot-ring-teams und konnte den zweitschnellsten grid vor flavio und ramon gewinnen.

eine leistung, die ihm viel beifall einbrachte, denn sven steht derzeit im betriebspraktikum und war wie seine jungen kollegen entsprechend müde. 

noch vor dem finale der fünf qualibesten gings deswegen schon nach hause, damit der nächste arbeitstag für unsere praktikanten nich zum fiasko werden würde.

es siegte übrigens stefan dohmen vor sascha kuss, guido mehlhase und olaf grünwald. eigentlich schade, dass sich das zu hause bärenstarke gladbacher team auf fremden pisten bislang so rar macht. aber man arbeitet dran, wie sascha kuss berichtet, und mit der teilnahme an der slp-euregio iss bereits der anfang gemacht. 

 

2.Rennen zur SLP-Euregio auf dem Slot-Ring:

Dreifach Thriumph des Slot-Ring-Teams am ersten Renntag:

Pierre Jung vor Ingo Trimborn & Marc Kurella !

Stefan Dohmen bester auswärtiger Fahrer auf Platz 4.

7-3-2007

verteilt auf zwei renntage iss dieser zweite lauf zur slp-euregio der bisherige saisonhöhepunkt für die slotring-mannschaft. auch wenn der slot-ring nicht als typische heimstrecke angelegt iss, die nur dem heimteam vorteile verschafft, so hat man sich auf seiten unserer youngster ne menge vorgenommen. vor allem sollen dem topfavoriten stefan dohmen (src m´gladach) so viel punkte wie möglich abgenommen werden, sprich: möglichst alle vier offiziellen starter unseres team vor dohmen landen, der am ersten der beiden renntage an den start rollt.

das slot-ring-team wirft nach dem ausfall von sven manti als einzigen offiziellen teamfahrer heute pierre jung "in die schlacht" -  die anderen drei slot-ring-teamfahrer starten morgen, dabei ramon trimborn für den von den eltern aus erzieherischen gründen gesperrten sven - , dessen teamcoach bob clark eigens aus trier eingeflogen iss, um pierre mit neuen chassiskreationen zu beglücken. diese neuen edelchassis werden im zweistündigen warmup ausführlich getestet, wobei eine der mit ner gefederten hinterachse bestückten evo-stufen einen äusserst flotten eindruck macht. für diese entscheidet sich schließlich pierre nach rücksprache mit "seinem chefmechaniker" bob, der sich nich zu schade iss, für pierre immer wieder die reifen zu rollen, wenn ihm pierre ein militärisch kurz formuliertes "rollen!!!" zuruft.

  von den gastfahrern erscheinen als erstes die ´gladbacher vertreter stefan dohmen und christopher borchert. dohmen iss aus beruflichen gründen in der trainingswoche zuvor nich dazu gekommen, seinen wagen auf den slot-ring abzustimmen und nutzt den noch leeren track sofort zu ausführlichen setup-tests.

warmup

schon bald wird klar, dass heute an pierre jung kein weg vorbeigeht. aber auch die ausser konkurrenz startenden slot-ringer ingo trimborn & marc kurella machen nen sehr starken eindruck, während die nach und nach eintreffenden gäste noch mühe haben, sich auf den slot-ring einzuschießen, denn für einige iss dies der erste auftritt hier.

so helfen unsere youngster den gästen ein wenig, um ihre cars auf unsere strecke abzustimmen, was von diesen sehr positiv vermerkt wird.

bild oben: wie ein strich fliegt ingo trimborns bordeauxroter jaguar durch die rennleiterkurve

quali

der slp qualimodus (eine minute auf ner ausgelosten spur) iss für viele slot-ringer etwas gewöhnungsbedürftig, weil in unserer internen meisterschaft ne quali über alle vier spuren gefahren wird, wobei die jeweiligen bestzeiten addiert werden.

jetzt aber gilt es, in nur einer minute seine topleistung abzurufen. trotzdem gelingt dies unserem team prächtig:

auf der ausgelosten spur 3 fahren sich unsere drei besten auf die plätze eins bis drei. etwas überraschend landen auch noch bob clark und rudi munten knapp vor dem hocheingeschätzen stefan dohmen.

 Fahrer Nat. Wagen  Club   Zeit Platz
 Pierre Jung   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,110    1.
 Ingo Trimborn*   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,182    2.
 Marc Kurella*   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,246    3.
 Bob Clark USA Jaguar XJR 9 RC Trier  5,256    4.
 Rudi Munten   B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  5,260    5.
 Stefan Dohmen   D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  5,261    6.
 Stefan Kuhn   D Toyota 88C Roda Raceway  5,301    7.
 Tobias Otto*   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,362    8.
 ChristopherBorchert   D Sauber C9 SRC M´gladbach  5,527    9.
 Bert Hochstenbach  NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  5,550   10.
* ausser Konkurrenz.     

benzingespräche

wie immer gibts in den pausen ne menge zu erzählen, vor allem, wenn ein chassis-creator anwesend iss wie der amerikaner bob clark (bild unten rechts mit kappe):

race

zunächst lässt die rennleitung heute die ausser konkurrenz startenden bob clark, ingo trimborn, marc kurella und tobias otto antreten. ingo (bild oben links) und marc fahren dabei ein blitzsauberes und fast abflugfeies rennen. vor allem ingo zeigt eine seiner bisher besten leistungen und fährt sich in nen rausch, obwohl er in den letzten wochen kaum zum trainieren kam und sohnemann ramon seinen wagen vorbereiten musste. hinter den beiden kommt bob clark als dritter ins ziel, der den wagen fährt, den pierre normalerweise in rennen einsetzt und der mit nem standard slp chassis ausgestattet iss.

dananch startet der grid derjenigen offiziellen clubvertreter, die in der quali auf den hinteren plätzen gelandet sind. stafan kuhn, der in der vorwoche zweimal zum training auf dem slot-ring war, kann diesen grid ziemlich eindeutig für sich entscheiden, während auf seiten der gäste sowohl bert hochstenbach als auch christopher borchert nach konstanz suchen.

dann der grid der schnellsten:  

hier gelingt pierre jung (bild oben mitte) unter den augen seines slp-teamcoachs bob clark eine absolute meisterleistung. pierre presst aus bobs neuer evo-stufe sofort das maximum raus und degradiert den gladbacher stefan dohmen (oben rechts) geradezu zum statisten, obwohl dieser gerade angesichts seines trainingsrückstands wirklich äußerst konstant fährt. allerdings klagt stefan ein wenig über die performance seines zugelosten triebwerks. am ende nimmt pierre stefan über 10 runden ab, was diesem wohl lange nich mehr passiert iss. gast rudi munten merkt man an, dass er noch nich so viele runden auf dem slot-ring gefahren iss. abgeschlagen wird er letzter in diesem grid.       

 in der tageswertung nach vier mal acht minuten ergibt sich ein tolles teamresultat für die slot-ringer und bei den ersten drei ne rundengesamtzahl, die für die morgen an den start gehende zweite hälfte des teilnehmerfelds ne ernsthafte hürde darstellt:

 Fahrer Nat. Wagen  Club Runden  Platz
 Pierre Jung   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team 363,05     1.
 Ingo Trimborn*   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team 359,00     2.
 Marc Kurella*   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team 354,05     3.
 Stefan Dohmen   D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach 352,75     4.
 Bob Clark USA Jaguar XJR 9 RC Trier 345,85     5.
 Stefan Kuhn   D Toyota 88C Roda Raceway 337,15     6.
 Rudi Munten   B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade 333,95     7.
 Tobias Otto*   D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team 327,80     8.
 Christopher Borchert   D Sauber C9 SRC M´gladbach 322,05     9.
 Bert Hochstenbach  NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade 319,20   10.
 *ausser Konkurrenz.     

 

 

die cars in der reihenfolge ihres zieleinlaufs.

  

 

Andre Linberg souveräner Tagessieger vor Ramon Trimborn !

Sascha Kuss (SRC MG) als bester Auswärtsfahrer auf Platz drei vor Flavio !

- 2.Renntag des SLP-Euregio Laufs auf dem Slot-Ring -

Pierre Jung Gesamtsieger

9.3.2008

drei slot-ringer treten heute an, das tolle teamresultat des gestrigen tages zu wiederholen. am start andre linberg mit nem älteren von ralf seif entwickelten chassis, das er sich diemal akribisch aufgebaut hat, obwohl andre´s volle konzentration derzeit mehr der schule gilt, wo es in kürze um den realschulabschluss geht, den er zwischenzeitlich etwas "aus den augen verloren hatte" bei aller slot-racerei und engagement fürs youngsterteam.

dass gerade pierre am vortag so ne riesenleistung hingelegt hat, iss für andre die eigentliche herausforderung des abends, denn die beiden tollen kumpel verbindet ne art hassliebe, wenns ums racen geht, die manchmal ziemlich seltene wege geht und meist in oberheftigem gefrotzel endet - einer der spezialdisziplinen von "champ" andre, der dabei zu oft die lacher auf seiner seite hat.  

warmup

während es andre von anfang an heftig burnen lässt und nur noch ein paar kleinere reifentests durchführt, bekommt der teamcoach in seiner box fast die krise: keines seiner cars iss heute in form bzw. so recht in diese zu bringen. zwei stunden schraubt er wie wild, doch das ergebnis iss eher mager: sein rekord mazda (mit 5,004 schnellstes plafit-slp serienchassis auf dem slot-ring) iss nur noch ein schatten seiner selbst und nur mit der axt in 5,1er bereiche zu bringen.

auffallend schon in dieser phase auf dem track iss die performance der wagen der beiden gladbacher vertreter sascha kuss und guido mehlhase, wobei sascha etwas konstanter als guido unterwegs iss. 

etwa auf einem niveau olaf grünwald und wim doveren, der den ersten lauf in kerkrade vor zwei wochen überraschend gewinnen konnte und seitdem mit so nem komischem grinsen im gesicht rumläuft:-) ... bevor sich da noch falten bilden, soll winner-wim heute zum "former leader" gemacht werden - so die devise im slot-ring-team :-)

auch recht gut und konstant unterwegs iss der urmonder clubchef roger crol, der nen jungen newbie mitgebracht hat, koen van der werf, der sich noch etwas schwer tut auf der für ihn völlig neuen strecke.

erst kurz vor der quali kommt maurice aus kerkrade, der noch lange zigaretten in seinem laden verkaufen musste. so geschafft wie er aussieht, muss sein tagesumsatz heute nich schlecht gewesen sein.

  mit von der partie iss heute zum ersten mal helmut kerres, dessen markenzeichen sein carrera-daumendrücker iss.

quali

wie schon gestern iss die spur 3 die qualispur. wie erwartet iss andre sehr dominant, verfehlt aber im indirekten vergleich fünf tausendstel auf die gestrige pole von pierre.

saugut unterwegs der für ´gladbach startenden sascha kuss, der auf platz 2 fährt und sowohl coach flavio wie auch ramon knapp auf die plätze verdrängen kann.

dahinter verfehlt olaf grünwald den grid der vier schnellsten hauchdünn um 3 tausendstel.

 Fahrer Nat. Wagen  Club       Zeit Finish
 Andre Linberg    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team     5,115    1.
 Sascha Kuss    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach     5,205    2.
 Bernd Huvendiek    D Mazda 787 B Slot-Ring-Team     5,212    3.
 Ramon Trimborn    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team     5,265    4.
 Olaf Grünwald    D Jaguar XJR 9 Roda Raceway     5,268    5.
 Guido Mehlhase    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach     5,298    6.
 Wim Doveren   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade     5,349    7.
 Roger Crol   NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack     5,389    8.
 Helmut Kerres    D Jaguar XJR 9 Roda Raceway     5,491    9.
 Maurice Meertens   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade     5,562   10.
 Koen v.d.Werf    B Nissan R 390 MRC Urtrack     5,865   11.
      

bevors zum rennen geht, wird sich erstmal in der schrauberecke gestärkt mit den produkten unseres lieblingsitalieners: 

 

race

helmut kerres, maurice meertens und koen van der werf eröffnen das event mit dem grid der langsameren qualifikanten. dabei geht es recht unfallträchtig zu, so unfallträchtig, dass unsere zeitmessung angesichts der häufigen chaosphasen nich mehr mitmachen möchte und ihre dienste einstellt. nach deren wiederbelebung stellt sich am ende aber doch noch ne höhere konstanz ein. helmut kerres kann seinen erstauftritt erfolgreich vor maurice & koen abschliessen.

im mittleren grid dann aber ein race von hoher qualität, das olaf superkonstant fahrend klar für sich entscheiden kann. roger crol gelingt es mit gleicher taktik, den zuweilen überheftig burnenden ´gladbacher guido mehlhase niederzuringen. dahinter - nich schlecht aber schon mit weniger grinsefalten - wim doveren :-)

im schnellen grid dann sascha kuss gegen "den rest der slot-ring-welt". als coach flavio ein wenig an saschas auspuffrohren zu schnüffeln beginnt, fängt er sich nen nasenstüber ... und nach diesem "befreiungsschlag" versucht sich sascha noch ramon trimborn vorzunehmen, der jedoch nich übel kontert. die beiden sind oft nebeneinander zu sehen, brechen dabei aber keine tabus. erst gegen ende kann sich ramon etwas lösen und seinen platz 2 sichern.

vorn aber fährt andre linberg in ner eigenen liga. ihm gehts jetzt nur noch um den gesamtsieg im fernduell mit pierre jungs gestrigen rennrundenzahl. am ende gewinnt andre zwar das heutige rennen, verfehlt aber pierres vortagsmarke um ein paar zehntel.

 Fahrer  Nat. Wagen  Club   Runden Finish
 Andre Linberg*    D  Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team    362,45    1.
 Ramon Trimborn*    D  Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team    357,10    2.
 Sascha Kuss    D  Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach    354,25    3.
 Bernd Huvendiek    D  Mazda 787 B Slot-Ring-Team    352,45    4.
 Olaf Grünwald    D  Jaguar XJR 9 Roda Raceway    350,10    5.
 Roger Crol   NL  Jaguar XJR 9 MRC Urtrack    345,25    6.
 Guido Mehlhase    D  Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach    344,00    7.
 Wim Doveren   NL  Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade    340,00    8.
 Helmut Kerres    D  Jaguar XJR 9 Roda Raceway    336,15    9.
 Maurice Meertens   NL  Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade    328,85   10.
 Koen v.d.Werf    B  Nissan R 390 MRC Urtrack    284,20   11.
      
    

 beim siegerfoto strahlt dann auch sascha kuss (src m´gladbach, bild oben ganz rechts) am heftigsten. keine frage, dass er von den zuschauern zum man of the race gewählt wurde.

 

  gesamtwertung der beiden renntage:

fasst man die ergebnisse beider renntage zusammen, so ergibt sich ein tolles teamergebnis für die slot-ring-youngstertruppe, in der diesmal nur der teamcoach etwas abfiel, dem man den stress als veranstalter so ner riesenveranstaltung deutlich anmerkte, zumal er auch sonst derzeit ne menge um die ohren hat. als höhepunkt zerschoss wenige tage vor dem event auch noch ein defektes monitorkabel das motherboard seines pc´s :-(

dafür burnten flavios jungs um so besser. die trierer chassis und family trimborn waren die garanten für nen eindrucksvollen teamerfolg.

 Fahrer   Nat. Wagen  Club  Runden Platz Punkte
 Pierre Jung    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   363,05   1.   60
 Andre Linberg    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   362,45   2.   55
 Ingo Trimborn*    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   359,00   3.    --
 Ramon Trimborn    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   357,10   4.   51
 Sascha Kuss    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   354,25   5.   48
 Marc Kurella*    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   354,05   6.    --
 Stefan Dohmen    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   352,75   7.   46
 Bernd Huvendiek    D Mazda 787 B Slot-Ring-Team   352,45   8.   44
 Olaf Grünwald    D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   350,10   9.   42
 Bob Clark  USA Jaguar XJR 9 RC Trier   345,85  10.    --
 Roger Crol   NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack   345,25  11.   40
 Guido Mehlhase    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   344,00  12.   38
 Wim Doveren   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   340,00  13.   36
 Stefan Kuhn    D Toyota 88C Roda Raceway   337,15  14.   34
 Helmut Kerres    D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   336,15  15.   32
 Rudi Munten    B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   333,95  16.   30
 Maurice Meertens   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   328,85  17.   28
 Tobias Otto*    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   327,80  18.    --
 ChristopherBorchert    D Sauber C9 SRC M´gladbach   322,05  19.   26
 Bert Hochstenbach   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   319,20  20.   24
 Koen v.d.Werf    B Nissan R 390 MRC Urtrack   284,20  21.   22
 *ausser Konkurrenz      
 

inoffizielle teamwertung

wie schon beim ersten lauf in kerkrade war das slot-ring-team wieder beste mannschaft - diesmal nur was deutlicher :-))) 

 - addition der eingefahrenen punkte der vier offiziellen clubfahrer -

 Team Slot-Ring-Team SRC M´gladbach Parkst. Kerkrade  Roda Raceway   MRC Urtrack
 1.Fahrer           60           48           36          42          40
 2.Fahrer           55           46           30            34           22
 3.Fahrer           51           38           28          32           0
 4.Fahrer           44           26           24           0           0
 total          210          158          118         108          62

 Gesamtstand der SLP-Euregio Meisterschaft nach zwei von fünf Rennen:

Slot-Ringer Andre Linberg führt ... drei weitere Eisen im Feuer !

  
 Fahrer   Nat. Wagen  Club Race 1 Race 2  Total
 Andre Linberg    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   48 P.   55 P.  103 P.
 Stefan Dohmen    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   55 P.   46 P.  101 P.
 Pierre Jung    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   40 P.   60 P.  100 P.
 Wim Doveren   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   60 P.    36 P.    96 P.
 Bernd Huvendiek    D Mazda 787 B Slot-Ring-Team   51 P.   44 P.    95 P.
 Roger Crol   NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack   46 P.   40 P.    86 P.
 Olaf Grünwald    D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   44 P.   42 P.    86 P.
 Ramon Trimborn    D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   34 P.   51 P.    85 P.
 Sascha Kuss    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   30 P.   48 P.    78 P.
 Rudi Munten    B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   42 P.   30 P.    72 P.
 Guido Mehlhase    D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   32 P.   38 P.    70 P.
 Helmut Kerres    D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   36 P.   32 P.    68 P.
 Maurice Meertens   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   28 P.   28 P.    56 P.
 ChristopherBorchert    D Sauber C9 SRC M´gladbach   26 P.   28 P.    52 P.
 Bert Hochstenbach   NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   24 P.   24 P.    48 P.
 Stoffel Vos    B Jaguar XJR 9 MRC Urtrack   38 P.     --     38 P.
 Stefan Kuhn    D Toyota 88C Roda Raceway      --    34 P.    34 P.
 Koen v.d.Werf    B Nissan R 390 MRC Urtrack      --    22 P.    22 P.
       

 

nächstes rennen iss der dritte lauf zur slp-euregio meisterschaft, der ende april auf der bahn des src m´gladbach stattfindet.

 hier haben wir bei den bisherigen testrennen und trainingssessions noch nich so gut abgeschnitten. der megagrip dieser bahn liegt unseren youngstern nich so richtig und das setup iss ein ganz anderes als auf allen anderen bahnen der slp-euregio serie. ausserdem verfügt der src mg über ne fülle erstklassiger heimstarker fahrer. hier werden die trauben für uns sehr hoch hängen, zumal der derzeitige zweite der gesamtwertung stefan dohmen dort ne macht iss.

die gladbacher sascha kuss und guido mehlhase fahren dort auf ähnlich hohem niveau. im hinblick auf die gesamtwertung hat guido aber schon auf zwei tracks etwas verk****, was ihm bei nur einem streichresultat schon jetzt einige chancen nimmt. im hinblick auf diesen einen streicher muss man jetzt aber vor allem sascha kuss auf die rechnung nehmen, denn er hat am slot-ring wichtige auswärtspunkte geholt. sascha iss derzeit in überragender form und hat sich bei allen rennen, die er zuletzt bestritt, aufs podium gefahren.

bei allen prognosen sollte man aber weiter olaf grünwald beachten, der in gladbach immer in reichweite der o.g. heimascaris iss. vor allem deswegen, weil auf olafs gerade neu aufgebauter piste der letzte lauf dieser absehbar spannenden slp-runde stattfinden wird. und diese strecke bevorteilt wie keine andere den heimfahrer. da auch wim doveren dort oft zugegegen iss (er hat beim aufbau dieser bahn viel geholfenen), muss auch wim nach wie vor noch zum erweiterten favoritenkreis gezählt werden.

aussichtsreichster fahrer von seiten der slot-ringer dürfte andre linberg sein, der in m´gladbach schon einige erfolgreiche rennen bestritt und auch in urtrack sofort bei der musik war. andre iss in der lage, selbständig sein älteres seif chassis permanent weiterzuentwickeln. für pierre jung und ramon trimborn liefs auf den beiden strecken in zwei testrennen noch nich ganz so gut.  allerdings hielt ramon dort für kurze zeit auch schon den trackrekord.

und coach flavio? er iss im moment ferienreif und braucht dringend nochmal frische seeluft, die bei ihm wie doping wirkt .-)

herzliches dankeschön...

... last not least allen teilnehmern für ein harmonisches event unter den etwas beengten bedingungen des slot-rings. ihr ward tolle gäste, die wir gerne wieder hier begrüßen würden !

besonderer dank an stefan dohmen und olaf grünwald, die bei der raceorganisation ne tragende rolle spielten !

 

Slot-Ring-Team erfolgreich auch in M´gladbach:

Linberg nach tollem Fight Zweiter hinter Lokalmatador Sascha Kuss !

Flavio Vierter hinter ´Gladbacher Seriensieger Stefan Dohmen!  Pierre Jung Sechster!

Remis in der inoffiziellen Teamwertung:

Slot-Ring-Team vs. SRC M´gladbach 183 : 183 Punkte !

- 3.Rennen des SLP Euregio Cups -

26-4-2008

dass dieser dritte lauf zum slp euregio championat ein temporeiches & dramatisches rennen mit ultraengem ausgang werden würde, war vorher abzusehen. welche rolle das slot-ring-team auf dieser für uns wg. der gripverhältnisse (mega-pampe) so schwierigen strecke spielen könnte, war allerdings ziemlich offen.

pessimisten gingen davon aus, dass es für uns in ´gladbach nix zu gewinnen gäbe. einzig unser topfahrer und derzeitige leader der euregio cup wertung, andre linberg, gab die devise "volle attacke" aus, denn sein coach hatte dessen wagen während andres klassenfahrt in nem clubinternen rennen in gladbach auf nen tollen dritten platz gefahren ... und das relativ locker. das setup dieses wagens, der mit nem älteren seif chassis bestückt war, weckte jedenfalls berechtigte hoffnungen. 

insgesamt fünf verschiedene eigenbau-chassis werden in der folgezeit aufgebaut, um sie in ´gladbach ins gefecht zu werfen:

bild oben von links: das ältere seif chassis für andre linberg, die neuere seif version, mit der unser team bei der slp challenge eröffnung in alsdorf deutlich gewinnen konnte für coach flavio, drei bob clark chassis für pierre jung, ramon trimborn und christopher sadlo, der die euregio serie nun im team "roda-raceway" von olaf grünwald mitfährt. bild unten: die entsprechende fahrzeuge in normalansicht:

zwei tage vor dem event werden die wagen auf dem slot-ring getestet: andre´s nissan iss dabei mit mittleren 5,0er zeiten der eindeutig schnellste wagen vor pierre jungs weissem jaguar und dem blauen jaguar des coaches (alle mit tiefen bis mittleren 5,1er zeiten)

einen tag vor dem event legt die slot-ring delegation noch nen test- und tuningabend vor ort in gladbach ein, wo sich mit stefan dohmen und sascha kuss auch zwei der stärksten gladbacher fahrer eingefunden haben. so kommt es zu nem ersten vergleich. dohmen und kuss liegen dabei mit sehr tiefen 5,5er zeiten nur wenige hundertstel vor linberg und coach flavio. so nah an den ´gladbacher topfahrern waren wir lange nicht mehr. 

allerdings stellen wir mit schrecken fest, dass wohl unsere schieblehre ne macke hat, denn die bereits fürs rennen geschliffenen und mit ihr ausgemessenen reifen sind allesamt so klein (26,1 mm), dass man damit keine volle renndistanz bestreiten kann, da 26,0 mm am ende des rennens nachgewiesen werden müssen. da unsere wagen jedoch mit diesen sehr kleinen reifen extrem gut gehen, beschliessen zumindest coach flavio und andre, ihre seif chassis auf ne kürzere übersetzung umzubauen. 

als wir so gegen 22 uhr wieder "zu hause" am slot-ring ankommen, steht den jungs noch ne nette nachtschicht bevor, denn fünf sätze hinterreifen müssen bis zum morgigen renntag noch geschliffen werden ... und das braucht seine zeit, will man nen wettbewerbsfähigen reifen produzieren. andre & pierre übernehmen freiwillig diese aufgabe fürs team und schleifen erstmal so bis 2-3 uhr nachts ... um morgens ab 7 nach ner kurzen schlafphase im slot-ring gästezimmer das werk an den beiden schleifmaschinen fortzusetzen ... der letzte satz wird kurz vor abfahrt nach gladbach so gegen  13 uhr fertig ... puuuuh !

quali

zu unserer überraschung & freude hat sich auch noch unser alter freund chopper in gladbach eingefunden. nich etwa nur zum zuschauen, nein: "wenn ich schon mal hier bin, dann fahr ich auch mit!!" (o-ton chopper). kurzerhand bekommt er ein car des gladbachers stefan dohmen in die hand gedrückt und burnt los.

große probleme beim teamcoach nach dem einbau des ausgelosten motors: erstmal hat er sich in der allgemeinen hektik versehentlich doch einen der zu kleinen reifensätze geschnappt und diesen zuvor gründlich eingefahren (was bei dem allgemeinen chaos in der slot-ring-box kein wunder iss:-) ... muss nun unter zeitdruck korrigieren ... und iss danach nich mehr zeitlich in der lage, ne installation-lap zur kontrolle seines fahrzeugs vor der quali hinzulegen. so frickelt er sich noch rasch ein paar neue schleifer aus litzenmaterial, das er von ralf seif bekommen hat ... und macht dabei wohl nen ziemlich dummen fehler, denn als sein wagen die quali beginnt, stottert die kiste nur noch mit zündaussetzern um den track. no chance, dies in der qualiminute noch zu korrigieren. die uhren bleiben bei ner völlig unakzeptablen 6,0 stehen, die flavio in die letzte startgruppe, den sogenannten "hausfrauengrid", katapultiert :-((

wesenentlich besser läufts bei pierre jung ... und vor allem andre linberg. linberg, der eigentlich kein richtiger qualispezialist ist, fährt sich vor die drei gladbacher asse knapp auf pole!

 
 Fahrer Nat. Wagen  Club   Zeit  Pos.
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   5,668   1.
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,672   2.
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,675     3.
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,701   4.
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   5,767   5.
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   5,775   6.
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   5,779   7.
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack   5,856   8.
 Rainer Kaminski D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   5,860   9.
 Christopher Sadlo D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   5,886  10.
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   5,891  11.
 Christopher Borchert D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   5,908  12.
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   5,955  13.
 Heinrich Post * D Jaguar XJR 9 Mettmann   5,978  14.
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   5,987  15.
 Bernd Huvendiek D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   6,060  16.
 Koen v.d.Werf B Nissan R 390 MRC Urtrack   6,232  17.
 *ausser Konkurrenz     

während unser für roda raceway startende rookie christopher sadlo bei seinem erstauftritt in gladbach ne superquali hinlegt und dabei seine erste 5,8 erzielen kann, vergeigt neben dem teamcoach auch ramon trimborn, der auf sein eigenes fahrzeug (plafit-slp-chassis) gewechselt hat, das nun in der quali aber ungewohnt langsam unterwegs iss ... und am ende der qualiminute sein motorritzel abwirft :-( 

ne sehr ereignisreiche quali also für unser team, das sich nun schön verteilt in allen vier startgruppen wiederfindet. ramon und sein coach dabei in der "hausfrauengruppe", was den vorteil hat, dass man da als erste dran iss und das aufgestaute adrenalin gleich als doping fürs race nutzen kann :-)

race

nach diesem motto beginnt sich coach flavio durch "die hausfrauengruppe" zu fräsen. zwar iss die schnelle spur weiss zu beginn noch n bisserl rutschig (weil ne weile nich befahren), doch trotzdem kommen am ende 82 laps raus. so richtig in fahrt gekommen wiederholt flavio diesen wert auch auf der langsameren grünen spur. allerdings verwandelt sich ab dem dritten stint die sache für ihn in nen saunagang ... doch auch auf seiner hassspur rot sind immer noch 81 runden zu verbuchen. erst auf der letzten spur gelb fliegt flavio zweimal ab, als er zuviel riskiert, als der schweiss ihm in die augen rinnt. trotzdem sind seine insgesamt erzielten 404,8 runden ne marke, an der die konkurrenz bis in den schnellsten grid hinein lange knabbern sollte ... selbst ramon trimborns 395 runden dahinter sollten noch lange maß der dinge sein.

in der zweiten startgruppe fährt unser christopher sadlo lange sehr schön mit, doch dann ereilt auch ihn ein defekt: ein federdom verabschiedet sich ... und christopher muss in die box, während die anderen eifrig weiterrrunden. christopher aber burnt nach der reparatur weiter, als wär nix gewesen. obwohl er viele runden in der box verliert, wird er am ende nich letzter. diese gruppe wird von helmut kerres mit beachtlichen 393 runden gewonnen.

ne tolle kämpferische leistung dann im vorletzten grid von pierre jung, der nach nem eher schwachen anfangstörn von 78 runden das letzte aus dem bob clark car rausquetscht und sich über die gesamte distanz nen tollen fight mit "altstar" olaf grünwald  liefert, der ihn aber am ende mit 404,05 laps um ne gute runde besiegen kann. sehr beachtlich auch die knapp 400 runden von rainer kaminski auf platz 3 in diesem grid. rainer iss aufgrund seiner schnellen und konstanten fahrweise als neuzugang sicherlich die bereicherung des tages für das heutige rennen (und hoffentlich auch die künftigen rennen dieser serie)

dann der höhepunkt des abends:

das rennen des schnellen grids: slot-ringer andre linberg gegen das ´gladbacher "trio infernale kuss-mehlhase-dohmen", garniert mit dem niederländischen toppiloten rudi munten. letzterer muss jedoch früh abreissen lassen, während sich linberg nach nem 81er stint auf der langsamen gelben spur auf der schnellen weissen spur erst an guido mehlhase vorbeiquetscht und dann auch noch an stefan dohmen. andre fährt in diesen minuten wie "von nem anderen stern", als er auch noch sascha kuss angreift und ihm die pole entreisst! 

auf der grünen spur kann andre seinen vorsprung vor kuss kurzfristig sogar noch was ausbauen auf 1,5 runden, von denen aber nach nem abflug am ende dieses durchgangs nur noch 0,5 laps übrigbleiben. während sich guido mehlhase nach mehreren abflügen aus diesem vierkampf verabschiedet, hat sich stefan dohmen wieder rangekämpft und seinen rückstand auf das spitzenduo auf ne gute runde reduziert. immer näher kommen die beiden gladbacher toppiloten nun linberg im vierten durchgang. vor allem sascha kuss fährt heute mal wieder sensationell schnell, konstant und beherrscht ... und kann schließlich an andre vorbeiziehen, der jetzt schon stefan dohmen´s heissen atem spürt. 

im letzten durchgang rückt dohmen andre noch mehr auf die pelle, doch dieser zeigt gerade in solchen situationen seine mentale stärke: unter druck fährt er am stärksten ... und so gelingt es ihm, seinen vorsprung auf dohmen knapp ins ziel zu retten und nen tollen zweiten platz herauszufahren.

 Fahrer Nat. Wagen  Club Stint 1 Stint 2 Stint 3 Stint 4 Stint 5 PlatzPunkte
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   82  164   246   329 412,20    1   60
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   81  164   247   329 410,45    2   55
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   81  162   246   328 410,10    3   51
 Bernd Huvendiek D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   82  164   245   326 404,80    4   48
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   80  160   243   323 404,05    5   46
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team   78  161   242   323 402,85     6   44
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   82  163   243   323 402,70    7   42
 Rainer Kaminski D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   80  160   239   319 399,80    8   40
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade   81  160   239   315 395,70    9   38
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team     78  156   237   315 395,20   10   36
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   79  157   234   314 393,15   11   34
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack   79  157   237   315 389,35   12   32
 ChristopherBorchert D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach   79  156   233   312 388,20   13   30
 Heinrich Post * D Jaguar XJR 9 Mettmann   71  147   223   301 375,65   14    --
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade   74  147   224   285 358,80   15   28
 Christopher Sadlo D Jaguar XJR 9 Roda Raceway   72  149   228   286 343,10   16   26
 Koen v.d.Werf B Nissan R 390 MRC Urtrack   71  143   200   267 342,15   17   24
 *ausser Konkurrenz          

flavios leistung aus dem "hausfrauengrid" reicht am ende sogar noch für nen gesamtplatz 4, pierre jung´s kämpferische anstrengungen (nie wurde ein bobbecar so geprügelt) für nen tollen sechsten platz ... und die höchsten haltungsnoten in der wertung "gymnastik beim slot-racen" *gg*. ramon trimborn auf platz 10 iss zwar nich so ganz zufrieden, aber in der inoffiziellen teamgesamtwertung gelingt uns im vergleich zu den äußerst heimstarken ´gladbachern ein nich unbedingt erwartetes remis:

       TeamSRC M´gladbach Slot-Ring-Team Roda Raceway Parkst. Kerkrade   MRC Urtrack
     1.Fahrer          60          55         46          38         32
     2.Fahrer          51          48         40          28         24
     3.Fahrer          42          44         34           0          0
     4.Fahrer          30          36         26           0          0
       total        183         183        146          66         56

podium: (von links) winner sascha kuss 412,2 runden, andre linberg 410,4 runden, stefan dohmen 410,1 runden & coach flavio 404,8 runden:

auf den plätzen 5: olaf grünwald 404,0 runden ... und 6: pierre jung 402,8 runden

wagenparade nach dem race: die cars in der reihenfolge ihres zieleinlaufs:

credits

das slot-ring team bedankt sich beim gastgebenden src m´gladbach für die perfekte leitung der veranstaltung und die nette athmosphäre, in der der renntag stattfand !

besonderer dank an sascha kuss und bert hochstenbach, die uns bei nem materialengpass aushalfen !

gesamtwertung des slp-euregio cups nach 3 von 5 rennen

(ohne streichresultat)

wie viele punkte haben die einzelnen teilnehmer in den zurückliegenden drei rennen nun schon gesammelt? ein blick auf die aktuelle gesamtwertung:

 Fahrer Nat. Wagen  Club Race1 Race2 Race3 Total
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  48 P.  55 P.  55 P. 158 P.
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  55 P.  46 P.  51 P. 152 P.
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  40 P.  60 P.  44 P. 144 P.
 Bernd Huvendiek D Mazda 787 B Slot-Ring-Team  51 P.  44 P.  48 P. 143 P.
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  30 P.  48 P.  60 P. 138 P.
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  44 P.  42 P.  46 P. 132 P.
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  34 P.  51 P.  36 P. 121 P.
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack         46 P.  40 P.  32 P. 118 P.
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  32 P.  38 P.  42 P. 112 P.
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  42 P.  30 P.  38 P. 110 P.
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  36 P.  32 P.  34 P. 102 P.
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  60 P.   36 P.    --    96 P.
 ChristopherBorchert D Sauber C9 SRC M´gladbach  26 P.  28 P.  30 P.   82 P.
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  24 P.  24 P.  28 P.   76 P.
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade   28 P.  28 P.    --    56 P.
 Koen v.d.Werf B Nissan R 390 MRC Urtrack    --   22 P.  24 P.   46 P.
 Rainer Kaminski D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   40 P.   40 P.
 Stoffel Vos B Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  38 P.    --     --    38 P.
 Stefan Kuhn D Toyota 88C Roda Raceway    --   34 P.    --    34 P.
 Christopher Sadlo D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   26 P.    26 P.
        

 gesamtwertung mit streichresultat

... und nur das zählt beim slp-euregio cup:

das jeweils schlechteste ergebnis jedes teilnehmers dieser rennserie geht nämlich nicht in die gesamtwertung ein. linberg hat zwar dohmen in gladbach geschlagen, der dort für ne kleine vorentscheidung hätte sorgen können, dafür iss ihm in sascha kuss ein neuer verfolger näher auf den pelz gerückt. insgesamt gesehen gehts gerade auf den vorderen plätzen ganz schön eng zu, was für zunehmende spannung in den beiden noch ausstehenden rennen in urmond (nl) und herzogenrath sorgen sollte. das ganze scheint sich auf ein duell der toppiloten des clubs aus gladbach (kuss & dohmen) und den slot-ringern (linberg & jung) zuzuspitzen. coach flavio als fünfter dahinter könnte wohl nur noch bei nem sieg in urmond wieder ansprüche stellen ... die zeit der rechenspielchen iss gekommen, denn unter bestimmten umständen kann schon im nächsten und vorletzten rennen die entscheidung um den gesamtsieg im euregio slp-cup fallen (dazu später mehr ... vielleicht von chefstatistiker ingo trimborn :-)

 
 Fahrer Nat.  Wagen  Club Race1 Race2 Race3 Total
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  48 P.  55 P.  55 P. 110 P.
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  30 P.  48 P.  60 P. 108 P.
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  55 P.  46 P.  51 P. 106 P.
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  40 P.  60 P.  44 P. 104 P.
 Bernd Huvendiek D Mazda 787 B Slot-Ring-Team  51 P.  44 P.  48 P.   99 P.
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  60 P.   36 P.    --    96 P.
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  44 P.  42 P.  46 P.   90 P.
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  34 P.  51 P.  36 P.   87 P.
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  46 P.  40 P.  32 P.   86 P.
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  32 P.  38 P.  42 P.   80 P.
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  42 P.  30 P.  38 P.   80 P.
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  36 P.  32 P.  34 P.   70 P.
 ChristopherBorchert D Sauber C9 SRC M´gladbach  26 P.  28 P.  30 P.   56 P.
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  24 P.  24 P.  28 P.   76 P.
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  28 P.  28 P.    --    56 P.
 Koen v.d.Werf B Nissan R 390 MRC Urtrack    --   22 P.  24 P.   46 P.
 Rainer Kaminski D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   40 P.   40 P.
 Stoffel Vos B Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  38 P.    --     --    38 P.
 Stefan Kuhn D Toyota 88C Roda Raceway    --   34 P.    --    34 P.
 Christopher Sadlo D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   26 P.   26 P.
Streichresultate   roteingefärbt     

 ende mai folgt das rennen in urmond, auf das sich alle slot-ringer schon sehr freuen, denn dies iss unsere lieblingsauswärtsstrecke dieser euregionalen slp-serie. vorher jedoch gehts noch in ein konditionstrainingslager der besonderen art: über "hemelvaart" fährt ne kleinere slot-ring-delegation zum "zeilen" (segeln) ins friesische heeg (nl) ... coach flavio nimmt - quasi als kleine belohnung - diesmal die beiden slot-ringer andre linberg & pierre jung mit, die bei der vorbereitung auf das letzte rennen wie so oft den größten anteil leisteten. in der rubrik "segeln" werden wir von unseren abenteuern berichten ...

 

Auswärtsschlappe auf Lieblingstrack in Urmond (NL) !

Ausser den Plätzen 7 und 8 von Pierre Jung und Flavio nix gewesen ...

Motordefekte bei Trimborn und Manti - Chassisprobleme bei Linberg

Harry van Avesaath (Urmond) gewinnt vor Stefan Dohmen (M´gladbach) & Rudi Munten (Kerkrade)

25.mai 2005

ein ziemlich durchwachsenes rennergebnis fährt das slot-ring-team beim vierten und vorletzten lauf zur slp eurgio meiserschaft im niederländischen urmond ein. und das auf der auswärtsstrecke, die unseren youngstern am meisten spaß macht. einige schöne erfolge auf diesem track in den letzten monaten (siehe rubrik "auswärtsspiele III") hatten im team hoffnungen geweckt, dort auch im rahmen der slp-euregio gut abzuschneiden ... doch es kam diesmal anders ...

zufriedene gesichter bei den niederländern um harry van avesaath & wim doveren (links) - nachdenklich die slot-ringer (rechts)

quasi parallel müssen im slot-ring-team die vorbereitungen für dieses event und das eine woche später stattfindende deutsche meisterschaftsrace der slp-challenge in stuttgart laufen. so pendelt das team anfang mai für jeweils ein trainingsweekend zwischen stuttgart und urmond hin und her. beide sessions verlaufen vielversprechend ... allerdings iss der dafür nötige aufwand enorm, da die wagen quasi permanent im einsatz sind und jeweils auf die strecken neu abgestimmt werden müssen. unsere beiden reifenschleifmaschinen laufen rund um die uhr ... gleichzeitig sind unsere youngster in der schule ziemlich gestresst durch die am ende des schuljahres stattfindenden zentralen lernstandserhebungen bzw. abschlussprüfungen ... und ihr coach hat ne menge zu tun mit diesbezüglichen korrekturarbeiten und den vorbereitungen der klassenfahrt seiner 8b (siehe rubrik "segeln") ...

andre linberg (2.v.r.) zieht ne schnut - symptomatisch für das rennen der slot-ringer

im team pfeift sowohl mensch als material auf dem letzten loch ... und als wir ne woche vor dem event in urtrack von ner trainingssession in stuttgart zurückkommen, haben sich die meisten ne fette erkältung eingefangen, ausgelöst wahrscheinlich durch die permanent auf hochdruck laufende klimaanlage in unserem truppentransporter. 

zum glück springt bob clark ein, der drei vorbereitete chassis nach urmond mitbringt, die er dort einem ernsthaften test unter wettbewerbsbedingungen unterwerfen möchte. ramon, sven und pierre erhalten drei verscheidene ausbaustufen seines chassis, während coach flavio und andre linberg ihre seif chassis optimieren.

auch unsere konkurrenten aus m´gladbach und urmond sind nich ganz untätig gwesen, wie sich im warmup zeigt: die gladbacher dohmen & kuss und der für roda herzogenrath startenende rudi munten überzeugen mit 4,9er zeiten, die auch die urmonder heimfahrer roger crol und van avesaath locker raushauen, letzterer streut auch mal ne 4,8 ein ... und macht sich damit automatisch zum favoriten dieses race.   

auch unseren youngstern gelingen 4,9er zeiten (manti & trimborn knabbern sogar an ner 4,8), aber die streuung der zeiten iss recht groß.

sowohl an den drei clark chassis wird viel experimentiert als auch an den beiden seif-geschossen. das ein oder andere mal - wies scheint - auch in die falsche richtung ...

quali

schnelle jags mal wieder in der überzahl - meist aber sehr schöne exemplare

 Fahrer  Wagen  Club  Zeit Platz
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  4,952    1
 Harry van Avesaath NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  4,986    2
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  4,991    3
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  4,993    4
 Olaf Grünwald D Nissan R89C Roda Raceway  5,014    5
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  5,018    6
 Sascha Kuss D Nissan R89C SRC M´gladbach  5,026    7
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,033    8
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,071    9
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  5,093   10
 Rob Worms NL Porsche 962C MRC Urtrack  5,104   11
 Bernd Huvendiek D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,121   12
 Koen v.d.Werf NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  5,128   13
 Sven Manti* D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,141   14
 Guido Mehlhase D Mazda 767B SRC M´gladbach  5,148   15
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,294   16
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  5,499   17

* ausser konkurrenz

so fällt das qualiresult diesmal nich gerade berauschend aus: kein slot-ringer kann sich für die schnellste gruppe qualifizieren. allein pierre jung fährt sich in die zweitschnellste startergruppe. ramon trimborn & coach flavio enden in startgruppe 3, während sven manti und andre linberg in der letzten gruppe antreten müssen. linberg hat schon in der quali mit technischen problemen zu kämpfen, die sich danach im race noch verstärken sollten.

race

"highlights" im slot-ring-team: 

auch unser slp challenge fahrzeug (nr.61) rollt nich wirklich richtig rund

zwei der ausgelosten motoren überhitzen im rennen (in trimborns und mantis wagen) und erlauben im rennverlauf nur noch langsamere zeiten, die beide youngster ans ende des feldes spülen. auch flavios motor lässt sich nur mühsam auf touren bringen, nach nem kurzen hoch zum ende des ersten durchgangs folgt ein steter abbau des leistungsvermögens. auch hier scheint überhitzung die ursache.

 flavios grid

flavio kann sich aber auf letzter rille noch platz 8 erkämpfen. offensichtlich aber haben wir bei der motorenauslosung zweieinhalb nieten gezogen, was ner quote von 50 % entspricht :-(

bei ramon (links) überhitzt der motor - bei flavio (rechtsdaneben) mehr die körpertemperatur :-) 

pierre jung im zweitschnellsten grid bleibt der an diesem tag einzige slot-ring fahrer, der von jedwedem technischen übel verschont bleibt. pierre fährt am ende wie immer sehr kämpferisch, aber in einigen engen phasen etwas hektisch, nen 7.platz ein, der die beste platzierung im slot-ring-team bedeuten sollte.

pierre angesichts der abzusehenden klatsche als noch bester slot-ringer genau so wenig zufrieden wie sein coach

ganz schlimm erwischt es den bisherigen leader der gesamtwertung andre linberg. schon in der quali hatte sich seine karosserie zu lösen begonnen (dollgedrehte karohalterschrauben) und nach einem der zahlreichen crashes im grid der langsamsten fliegt sein deckel noch mehrmals ab. andre erlebt die wohl bittersten stunden seiner karriere ... und wird ganz ans ende des feldes gespült.

highlights des rennens

winner harry van avesaath (mitte), stefan dohmen (2.) rechts daneben und rudi munten (3.) links

einen überlegenen und ungefährdeten sieg kann am ende harry van avesaath auf seiner heimbahn herausfahren.

die parade der wagen in der reihung ihrer platzierungen

hinter ihm kommts zu nem gigantischen duell zwischen rudi munten und stefan dohmen um platz 2. munten, der die strecke kennt wie kein zweiter, hält sich bis sekunden vor schluss auf platz 2 mit stefan dohmen nur zentimeter dahinter. dann fliegt er in ner engen ecke ab, dohmen rollt vorbei und sichert sich platz 2! what a race!

die teilnehmer nach der hitzeschlacht

 Fahrer  Wagen  Club  Runden Platz Punkte
 Harry van Avesaath NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  378,54    1   60
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  378,46    2   55
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  375,96    3   51
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9  MRC Urtrack  374,80    4   48
 Sascha Kuss D Nissan R89C SRC M´gladbach  373,42    5   46
 Olaf Grünwald D Nissan R89C Roda Raceway  369,21    6   44
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  367,26    7   42
 Bernd Huvendiek D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  366,77    8   40
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  365,96    9   38
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  359,78   10   36
 Rob Worms NL Porsche 962C MRC Urtrack  353,79   11   34
 Sven Manti* D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  349,98   12   32
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  348,28   13   30
 Guido Mehlhase D Mazda 767B SRC M´gladbach  338,91   14   28
 Koen v.d.Werf NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  335,78   15   26
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  328,70   16   24
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  326,00   17   22

* ausser konkurrenz

inoffizielle clubwertung

       Team  MRC Urtrack Parkst.Kerkrade SlotRingTeam SRC M´gladb. RodaRaceway
     1.Fahrer        60         51         42        55         41
     2.Fahrer        48         38         40        46 
     3.Fahrer        34         36         30        28 
     4.Fahrer        26         22         24  
       total       168        147        136       129         41

gesamtwertung

 Fahrer Nat. Wagen  Club Race1 Race2 Race3 Race4 Total
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  55 P.  46 P.  51 P.  55 P. 207 P.
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  48 P.  55 P.  55 P.  30 P. 188 P.
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  40 P.  60 P.  44 P.  42 P. 186 P.
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  30 P.  48 P.  60 P.  46 P. 184 P.
 Bernd Huvendiek D Mazda 787 B Slot-Ring-Team  51 P.  44 P.  48 P.  40 P. 183 P.
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  44 P.  42 P.  46 P.  44 P. 176 P.
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack         46 P.  40 P.  32 P.  48 P. 166 P.
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  42 P.  30 P.  38 P.  51 P. 161 P.
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  34 P.  51 P.  36 P.  24 P. 145 P.
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  32 P.  38 P.  42 P.  28 P. 140 P.
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  60 P.   36 P.    --   36 P. 132 P.
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  24 P.  24 P.  28 P.  38 P. 114 P.
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  36 P.  32 P.  34 P.    --  102 P.
 ChristopherBorchert D Sauber C9 SRC M´gladbach  26 P.  28 P.  30 P.    --    82 P.
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade   28 P.  28 P.    --   22 P.   78 P.
 Koen v.d.Werf B Nissan R 390 MRC Urtrack    --   22 P.  24 P.  26 P.   72 P.
 Harry van Avesaath NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack    --     --     --   60 P.   60 P.
 Rainer Kaminski D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   40 P.    --    40 P.
 Stoffel Vos B Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  38 P.    --     --     --    38 P.
 Stefan Kuhn D Toyota 88C Roda Raceway    --   34 P.    --     --    34 P.
 Christopher Sadlo D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   26 P.     --    26 P.
         

 

andre linberg hat die führung in der gesamtwertung des slp-euregio cups verloren und iss nun gesamtzweiter

der gladbacher stefan dohmen ist neuer leader dieser rangliste, sein clubkollege sascha kuss nun gesamtdritter

pierre jung iss gesamtvierter - flavio fünfter

gesamtstand (ein streichergebnis):

 Fahrer Nat. Wagen  Club Race1 Race2 Race3 Race4 Total
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  55 P.  46 P.  51 P.  55 P. 161 P.
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  48 P.  55 P.  55 P.  30 P. 158 P.
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  30 P.  48 P.  60 P.  46 P. 154 P.
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  40 P.  60 P.  44 P.  42 P. 146 P.
 Bernd Huvendiek D Mazda 787 B Slot-Ring-Team  51 P.  44 P.  48 P.  40 P. 143 P.
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  44 P.  42 P.  46 P.  44 P. 134 P.
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack         46 P.  40 P.  32 P.  48 P. 134 P.
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  60 P.   36 P.    --   36 P. 132 P.
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  42 P.  30 P.  38 P.  51 P. 131 P.
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  34 P.  51 P.  36 P.  24 P. 121 P.
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  32 P.  38 P.  42 P.  28 P. 120 P.
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  36 P.  32 P.  34 P.    --  102 P.
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  24 P.  24 P.  28 P.  38 P.   90 P.
 ChristopherBorchert D Sauber C9 SRC M´gladbach  26 P.  28 P.  30 P.    --    82 P.
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade   28 P.  28 P.    --   22 P.   78 P.
 Koen v.d.Werf B Nissan R 390 MRC Urtrack    --   22 P.  24 P.  26 P.   72 P.
 Harry van Avesaath NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack           --     --     --   60 P.   60 P.
 Rainer Kaminski D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   40 P.    --    40 P.
 Stoffel Vos B Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  38 P.    --     --     --    38 P.
 Stefan Kuhn D Toyota 88C Roda Raceway    --   34 P.    --     --    34 P.
 Christopher Sadlo D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   26 P.     --    26 P.
         
 

fazit

trotz dieser ersten schlappe im vierten rennen der slp-euregio saison waren die tage in urmond sehr unterhaltsam. der kleine feine club hat auf seiner tollen anlage ein würdiges event auf die beine stellen können. vom riesen schrauberraum bis hin zum barbecue hat man ne menge getan, um die gäste zu verwöhnen. ein hartelik bedankt dafür nach urtack und roger crol.

wim doveren sagt schon mal "goodbye" bis zum nächsten rennen (impressionen vom clubgelände)

auch zwischen den teilnehmern aus drei nationen stimmt trotz aller konkurrenz die chemie ... und man freut sich, die jungs mit ihrem bunten sprachmix bald wiederzusehen. die erstmals ausgetragene slp-euregio serie ist somit ein toller erfolg geworden, der nach fortsetzung ruft.

aussicht 

das nächste und letzte rennen der slp-euregio findet nach der sommerpause in herzogenrath statt: olaf grünwalds neuer "roda-raceway" iss der austragungsort des großen finales. und man kann sicher sein, dass sich olaf dafür was besonderes einfallen lassen wird.   

 

 Erste Trainingseinheit auf dem Roda-Raceway vielversprechend

9.9.08

in der nacht zum samstag erst vom 3.slp-challenge lauf in frankfurt zurückgekehrt (siehe rubrik "slp-challenge 2008"), bauen linberg & flavio unsere beiden blau weissen challenge jaguar am sonntag komplett auseinander und am montag wieder neu auf. ne menge wird gerichtet und ein paar sachen neu aufgebaut bzw. verbessert. am dienstags gehts dann zu nem ersten training auf den roda-raceway.

die cars laufen dort beide von anfang an wirklich super. coach flavio erzielt damit ne 5,6 tief, andre ne 5,5 tief und ramon gleich dreimal ne glatte 5,500 in folge. bahnbesitzer olaf bekommt die wagen in die hand gedrückt, um zu sehen, was mit den beiden raketen überhaupt maximal so geht ... und erzielt mit dem einen ne 5,441 und dem anderen sogar ne 5,435. der offizielle bahnrekord, den stefan dohmen hier mit ner 5,481 inne hat, wäre also (inoffiziell) schon mal unterboten :-) ...

    

 man fährt zufrieden nach hause, nur coach flavio hat sich nach dem abend ne fette blase am reglerfinger gefahren, wahrscheinlich deswegen, weil er in den letzten monaten durch die ganze schrauberei kaum noch zum fahren gekommen iss ...

 

Vorschau auf das große Finale des SLP-Euregio Cups:

Favoriten - Topfavoriten & Aussenseiter

20-9-2008

heute steigt also der finale letzte lauf zum SLP-Euregio-Cup ... und das halbe slot-ringer-team liegt mit nem magen-darmvirus & diversen erkältungsymptomen flach. zum schluss erwischte es noch coach flavio und andre. während sich flavio langsam erholt, iss andre´s  einsatz ernsthaft gefährdet. ausgerechnet andre - er iss derjenige slot-ringer, der sich noch hoffnungen auf den gesamttitel machen kann ... und der ne menge investiert hat, vor allem an zeit, sich ein super car aufzubauen, mit dem er zuletzt auf dem roda-raceway ne 5,461 gefahren iss, die schnellste zeit eines gastfahrers bislang. nur bahnbesitzer olaf war mit andre´s wagen noch ein wenig schneller und stellte mit 5,435 bzw. 5,441 die absolut schnellsten zeiten auf. stefan dohmen erzielte schon vor wochen ne 5,481 ... und war danach nich mehr gesehen. ramon trimborn mit ner 5,496 iss auch noch sehr gut bei der musik, danach folgen wim doveren, sven manti & coach flavio mit tiefen 5,5er zeiten. auch sascha kuss soll in diese regionen vorgestoßen sein ... 

das duell des tages dürfte zwischen dem mit drei punkten gesamtführenden stefan dohmen (src m´gladbach) und unserem slot-ringer andre linberg stattfinden, der bei einem sieg noch an dohmen vorbeiziehen kann. das zünglein an der waage könnte dabei bahnbesitzer olaf grünwald spielen, der mit seinem mazda schon an der 5,5er schallmauer kratzte.

im slot-ringer-team gilt die devise: alle für andre! er erhält das bestgehendste der drei challenge teamcars, die anderen werden auch im rennen für ihn fahren, d.h., platz machen ... wenn´s eng wird. das iss schon mal ehrensache!

neben den drei slot-ring-challenge cars sind noch zwei "nighthawks"- fahrzeuge im einsatz, die bereits in der slp-challenge erfolge feiern konnten und ihr team bei der deutschen meisterschaft (hinter den slot-ringern) vor dem letzten lauf in heilbronn auf platz 2 in der gesamtwertung gebracht haben. pierre jung und sven manti werden diese wagen pilotieren ... und auch sie werden für ihren kumpel andre fahren.

eine brisante konstellation also auf ner noch brisanteren bahn, denn der rodaraceway iss aufgrund seiner charakteristik ein track für fahrer mit kopf ... auch ein bisserl glück sollte man haben, auf dieser anspruchsvollen kurvenreichen strecke unfallfrei durchzukommen. die strecke müsste gerade was für junge leutz mit perfekten reflexen sein :-), denn hier folgt eine kurve auf die andere ... und iss einmal der rhythmus wech, sucht man ihn lange vergeblich. zur ruhe kommen wird man auf dem winkligen roda-raceway selten ... und die herausforderung iss, bei dieser streckenführung nich die orientierung zu verlieren (hier sind die "alten hasen" wiederum im vorteil).

wichtig dürfte schon sein, in der quali in einen grid der trainingsfleissigeren (und damit sichereren) fahrer zu kommen, dann hat man schon mal weniger unfälle & rhythmusbrechende chaosphasen, denn die weniger traininierten werden sich wundern, wie schwierig es sein wird, diese für sie noch nich so bekannte strecke im rennen zu erleben. von daher: ende offen - hoffen wir auf ein rennen, das keine lotterie wird ..., auf kompetente rennleiter .... und nen sportlich fairen verlauf

letzte eindrücke vom slot-ringer-team: 

die bob clark cars von manti und jung fahren am slot-ring tiefste 5,1er zeiten

alle drei slot-ring challenge wagen (seif chassis) liegen im bereich von 5,004 bis 5,038

schnellste zeiten: sven manti 5,004, ramon trimborn 5,007, pierre jung 5,026, flavio 5,037

(da in letzter zeit weniger gefahren als gebastelt wurde, war ziemlich staub auf der strecke)

die stimmung iss nich übel, die jungs hoch motiviert - das race kann kommen! 

   

Andre Linberg holt sich den Pott ! 

Nach Rennsieg auf RodaRaceway: Euregio-Cup Gesamtsieger 2008!

v.Avesaath (NL) knapper Zweiter - Grünwald Dritter

21-9-08

volle hütte in herzogenrath - tolle atmosphäre - klasse ambiente - fairer rennsport mit bislang engstem rennausgang !

warmup

schon am bunten sprachgewirr erkennt man, dass sich heute die euregio-meisterschaftsrunde trifft, um ihr finale auszufahren. fahrer aus holland, belgien und deutschland sind wieder mit von der partie, und von anfang an iss die stimmung prächtig bis ausgelassen. vor allen in den tollen räumlichkeiten des roda-raceways www.roda-raceway.com mit seinen zwei schrauberzimmern, von denen eines von eigner olaf grünwald wohnzimmerähnlich ausgebaut wurde.

an der bahn spielen die ersten mit ihren muskeln ... und hauen zeiten raus, die früh beeindrucken. rudi munten (nl) schockt mit ner frühen 5,438 (er musste später leider zu nem wichtigen termin und nahm nich am rennen teil) ... später andre linberg mit ner 5,469. auch ramon trimborn knackt die 5,5er schallmauer knapp. etwas schwerer in die gänge scheint der bisherige leader der gesamtwertung stefan dohmen zu kommen. blufft er nur, oder iss heute nicht der tag des src m´gladbach, denn auch teamkollege sascha kuss schwächelt? dagegen sind die zeiten der niederländer wim doveren und harry van avesaath spitze. auch bahnchef olaf iss wie immer gut bei der musik. 

trotz allem vorgeplänkel gehts heute aber vor allem um eine frage: kann andre linberg (bild unten links) den bisherigen leader stefan dohmen (rechts)noch überholen. dohmen führt in der meisterschaft vor diesem letzten lauf mit drei punkten vorsprung. die rechnung iss klar: siegt andre vor stefan, macht er fünf punkte gut. wird er vor ihm zweiter vier. alles andere bringt linberg nich den titel. kein weiterer fahrer kann den beiden noch die ränge eins und zwei in der gesamtwertung streitig machen. andre wirkt vor dem rennen jedenfalls schon ziemlich focussiert. seine lockeren sprüchchen bleiben aus ... offensichtlich will er´s heute wissen :-) 

 beide kontrahenten wirken vor dem rennen wohl nur nach aussen entspannt ...

quali

kurz vor der quali nimmt linberg noch nen reifenwechsel vor. ramon´s neue pellen kommen immer besser in form, während andre meint, dass seine eingefahrenen pneus wohl schon was abbauen. also tauschen die beiden ihre gummis. andre scheint diesmal besonders nervös, denn er iss nich der geborene qualifahrer.

gestartet wird in umgekehrter reihenfolge des aktuellen meisterschafststands: jeder hat ne minute zeit, die schnellste zeit zu erzielen. zum allgemeinen entsetzen wird die sehr schwierige spur gelb für die quali ausgewählt. lange führt ramon trimborn mit 5,936 ... bis olaf grünwald mit ner 5,785 und später auch coach flavio ihn mit 5,876 übertreffen. 

dann das erste spitzentreffen des herausforderers linberg und des derzeitigen leaders dohmen. andre muss als vorletzter vor dohmen ran und steigert sich auf ne 5,781, womit er olafs bisherige pole um 4 tausendstel unterbietet. eine hammerzeit! dohmen scheint beeindruckt. erst zum ende seines stints erzielt er mit 5,848 seine best, die aber nur für platz drei reicht. andre geht also quasi 1:0 in führung :-)  

 Fahrer  Wagen  Club   Zeit   Platz
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,781     1
 Olaf Grünwald D Mazda 787B Roda Raceway  5,785     2
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  5,848     3
 Bernd Huvendiek D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,876     4
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  5,936     5
 Harry van Avesaath NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  5,949     6
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  5,952     7
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  5,963     8
 Sascha Kuss D Nissan R89C SRC M´gladbach  6,139     9
 Michael Preising D Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  6,148    10
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  6,180    11
 Sven Manti** D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  6,190    12
 Heiko Görres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  6,217    13
 Christian Herden D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  6,427    14
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade  8,289    15
 **Gastfahrer     
 

race

im zweitschnellsten grid überrascht der niederländer harry van avesaath: ohne großes extratraining in den wochen vor dem race fährt er nahezu fehlerfrei, sauschnell und konstant. ramon trimborn hat seine liebe mühe, bleibt ihm jedoch stets auf den fersen. zwei kleinere defekte kosten ramon jedoch drei- vier runden. erst muss er die schleifer wechseln (aus eigener herstellung homemade by "schleiferjonny":-). dann hat sich ne karohalterschraube gelöst. ramon behebt zwar beide schäden mit hilfe von andre schnell, aber den rundenrückstand kann er nich mehr wettmachen ... harry siegt vor ihm in diesem grid mit ner beeindruckenden vorstellung.

danach der "final countdown": dohmen (bild unten ganz vorn) vs linberg (darüber) im schnellen grid ... dazu noch gastgeber grünwald & coach flavio:

coach flavio erlebt das race seines schützlings andre in folge quasi aus der verfolgerperspektive. doch von der schwierigen spur gelb gestartet, enteilt ihm die meute bald. so "muss" er ab und an mal nen blick auf den streckenmonitor werfen, was nich die einfachste übung in nem rennen iss. dort kann er verfolgen, dass sich sein "jungstar" langsam von seinen verfolgern grünwald und dohmen lösen kann. nach den ersten sechs rennminuten hat andre bereits 2 runden vorssprung auf dohmen, nach dem zweiten gar vier. grünwald holt zwar etwas auf, doch dies spielt für die meisterschaft keine rolle. interessanter iss da schon mehr die tatsache, dass auch huvendiek von position vier langsam näher an dohmen rankommt und zum spurwechsel rundengleichheit mit dem gladbacher erzielen kann.

halbstarker jungspund gegen gestandene herren: linberg (bild oben rechts) zu sammen mit grünwald (mitte) und dohmen beim finale  

als linberg auf die schwierige gelbe spur kommt, zieht grünwald kurzfristig vorbei. auch dohmen kann seinen rückstand zu linberg auf ne runde verkürzen. es wird dramatisch ... zunächst vor allem bei huvendiek, der zu beginn des dritten durchgangs mit schleiferdefekt liegenbleibt ... kurz repariert ... wieder stehenbleibt und genervt den stecker zieht, wohl um die entscheidende phase an der spitze nun besser verfolgen zu können :-)  

linberg nimmt im dritten stint die langsame spur trotz immer heisser werdender maschine hin wie ein lästiges übel, produziert keinen einzigen abflug und kann sich knapp hinter grünwald aber vor dohmen halten, der alles versucht, noch ranzukommen. als es auf die letzte spur geht, kann linberg aufatmen. er iss auf der schnellen grün, während grünwald nun die schwere gelb befahren muss. andre packt sich den gastgeber bald und nimmt ihm noch zwei weitere runden ab. respekt. auch dohmen kann nich mehr folgen ... und verliert bis zum ziel nochmal zwei runden.

am ende siegt andre in der gesamtwertung aller grids auch noch hauchdünn vor dem sieger des vorigen grids, harry van avesaath. sein vorsprung von ca. 5m auf den niederländer machen andre´s abend perfekt! tagessieg und seriengewinn sind die belohnung für ne perfekte show - diesmal ohne showallüren :-)

 renngesamtergebnis aller vier grids:

 Fahrer  Wagen  Club Stint1 Stint2 Stint3 Stint4  Platz Punkte
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team    62  123  182 244,40     1    60
 Harry van Avesaath NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack    61  123  184 244,25     2    55
 Olaf Grünwald D Mazda 787B Roda Raceway    61  122  183 242,15     3    51
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach    60  119  181 241,60     4    48
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team    61  122  181 240,95     5    46
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9  MRC Urtrack    57  119  179 239,70     6    44
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade    59  116  177 236,75     7    42
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team    57  114  176 236,25     8    40
 Sascha Kuss D Nissan R89C SRC M´gladbach    59  117  173 235,40     9    39
 Michael Preising D Jaguar XJR 9 MRC Urtrack    59  119  176 233,15    10    38
 Christian Herden D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    58  115  171 225,25    11    37
 Heiko Görres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    44  101  156 217,00    12    36
 Sven Manti** D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team    59    87  144 204,65    13    35
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 Parkstad Kerkrade    51    98  147 192,20    14    34
 Bernd Huvendiek D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team    58  119  125*   dnf    15    33
 **Gastfahrer  *Defekt       

es gibt sie zwar nich offiziell, aber auch inoffiziell mal wieder schön anszusehen (aus sicht des slot-ring-teams): die tagesteamwertung:

Team Slot-Ring-Team   MRC Urtrack  Roda Raceway SRCM´gladbach  ParkstadKerkrade
1.Fahrer          60          55          51          48          42
2.Fahrer          46          44          37          39          34
3.Fahrer          40          38          36          35 
4.Fahrer          35    
total:         181         137         124         122          76

 price-giving

 

herzklopfen und kribbeln im bauch beim frischgebackenen slp-euregio cup gewinner 2008 auch noch nach dem rennen, der von ausrichter olaf grünwald (oben rechts) erst für seinen rennsieg geehrt wurde ...

 

  ... und später noch für seinen gesamtsieg in dieser euregionalen serie nen schönen pokal plus bausatz (sponsered by siggi bleck) erhielt:

die drei leader des endklassements (v.l. n.r.): sascha kuss (3.), winner andre linberg & stefan dohmen (2.):

meisterschaftsendstand der slp-euregio 2008:

 Fahrer Nat. Wagen  Club Race1 Race2 Race3 Race4 Race4 Total
 Andre Linberg D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  48 P.  55 P.  55 P.  36 P.  60 P. 218 P.
 Stefan Dohmen D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  55 P.  46 P.  51 P.  55 P.  48 P. 209 P.
 Sascha Kuss D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  35 P.  48 P.  60 P.  46 P.  39 P. 193 P.
 Pierre Jung D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  40 P.  60 P.  44 P.  42 P.  40 P. 186 P.
 Olaf Grünwald D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  44 P.  42 P.  46 P.  44 P.  51 P. 185 P.
 Bernd Huvendiek D Mazda 787 B Slot-Ring-Team  51 P.  44 P.  48 P.  40 P.  33 P. 183 P.
 Wim Doveren NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  60 P.   38 P.    --   38 P.  42 P. 178 P.
 Roger Crol NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack         46 P.  40 P.  36 P.  48 P.  44 P. 178 P.
 Ramon Trimborn D Jaguar XJR 9 Slot-Ring-Team  37 P.  51 P.  38 P.  33 P.  46 P. 172 P.
 Rudi Munten B Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  42 P.  35 P.  39 P.  51 P.    --  167 P.
 Guido Mehlhase D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach  36 P.  39 P.  42 P.  35 P.    --  152 P.
 Bert Hochstenbach NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade  32 P.  32 P.  34 P.  39 P.    --  137 P.
 Maurice Meertens NL Jaguar XJR 9 ParkstadKerkrade   34 P.  34 P.    --   32 P.  34 P. 134 P.
 Harry van Avesaath NL Jaguar XJR 9 MRC Urtrack           --     --     --   60 P.  55 P. 115 P.
 Helmut Kerres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway  38 P.  36 P.  37 P.    --     --  111 P.
 ChristopherBorchert D Sauber C9 SRC M´gladbach  33 P.  33 P.  35 P.    --     --  101 P.
 Koen v.d.Werf B Nissan R 390 MRC Urtrack    --   31 P.  32 P.  34 P.    --    97 P.
 Rainer Kaminski D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   40 P.    --     --    40 P.
 Stoffel Vos B Jaguar XJR 9 MRC Urtrack  39 P.    --     --     --     --    39 P.
 Michael Preising D Jaguar XJR 9 MRC Urtrack           --     --     --     --   38 P.   38 P.
 Stefan Kuhn D Toyota 88C Roda Raceway    --   37 P.    --     --     --    37 P.
 Christian Herden D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --     --     --   37 P.   37 P.
 Rob Worms NL Porsche 962C MRC Urtrack    --     --     --   37 P.    --    37 P.
 Heiko Görres D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --     --     --   36 P.   36 P.
 Sven Manti D Jaguar XJR 9 SRC M´gladbach    --     --     --     --   35 P.   35 P.
 Christopher Sadlo D Jaguar XJR 9 Roda Raceway    --     --   33 P.     --     --    33 P.
      orange unterlegt:  das Streichresultat       

wagenparade nach endklassement:

auch hier haben die slot-ring fahrzeuge (in den blauweissen teamfarben) top abgeschnitten; hinzu kommt noch der weisse nighthawk wagen, der von slot-ringer pierre jung auf die gesamtposition 4 gefahren wurde. 

teaminternes fazit

neben dem gesamtsieger fuhren sich auch die drei anderen slot-ringer ins obere drittel der gesamtwertung dieser serie. gäbs ne offizielle teamwertung, so hätten die slot-ringer auch diese in der summe aller fünf events gewonnen, weil sie das ausgeglichenste team stellten:

 Team Slot-Ring-Team SRCM´gladbach ParkstadKerkrade  MRC Urtrack         Roda Raceway
 1.Fahrer        218 P.</