lmtrophyrace5 

Zurück

 

5.Lauf zur LM-Trophy

wie üblich eröffnen die ersten beide grids der kleinen le mans klasse die nächste runde. diesmal starten wir am montag, den 1.mai. am darauffolgenden freitag dann die restlichen drei grids dieser klasse.

startgruppen

montag, 1.5.2006:

schiwon, christoph, andre, pierre, stefan, kevin

freitag, 5.5.2006

christian, marco, jürgen, thorsten, goetz, jürgen, levent, lars, flavio

treff: 17 uhr schule

 

Toller Auftakt der ersten Grids der "Kleinen Le Mans Klasse":

Chris Born nach Megafight mit Race-Rekord

vor Coach Flavio & Andre Linberg!

1.mai 2006

etwas dünn gesät iss das starterfeld an diesem maifeiertag: zwei jungs haben es vorgezogen, gleich für die freitagsgrids umzumelden, zwei fehlen wohl wegen diverser nächtlicher maibaumaktionen ... andere wiederum kommen selbst mit gebrochenem handgelenk, wie z.b rookie stefan filster:

stefan kann nach nem unfall beim fußballtraining kaum den regler in seiner rechten hand halten, versucht es im warmup dann mal mit links, muss aber einsehen, dass es so überhaupt nich geht. also augen zu und durch. mit irgendwie eingeklemmtem regler gelingt ihm trotzdem heute insgesamt ne ganz tolle vorstellung. das gilt auch für andre linberg, der mit seinen freunden die ganze erste-mai-nacht durchgemacht hat ... und entsprechend zerknautscht zum slot-ring kommt. 

quali

trotz ausgiebigem warmup stellt sich nach längerer rennpause erst langsam wieder der rechte grip ein. zudem iss es deutlich kühler, was diese aktion noch ein wenig verzögert. danach wird erstmal ne pizza geordert :-)

doch zu beginn der quali iss alles wieder im grünen bereich. die zeiten beginnen zu purzeln. bei diesen wechselnden bedingungen setzen sich mit christoph born und coach flavio zunächst mal die routiniers gegen die rookies durch:

Fahrer

Wagen

Chassis

Spur 1

Spur 2

Spur 3

Spur 4

Gesamt

Christoph Born

Honda NSX RayBrig

Momo SW2 mod.

5,606

5,639

5,641

5,673

22,559

Bernd Huvendiek

Ferrari Maranello

Momo SW2 mod.

5,692

5,688

5,679

5,728

22,787

Andre Linberg*

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

5,735

5,700

5,812

5,694

22,941

Stefan Filster*

Honda NSX Mobil

SLOTVISION

5,768

5,733

5,751

5,814

23,066

Pierre Jung*

Ferrari Testarossa

SLOTVISION

5,788

5,799

5,802

5,737

23,126

Kevin Goetz*

Honda NSX Castrol

SLOTVISION

 

 

 

 

dns

Patrick Schiwon

Ferrari Modena

SLOTVISION

 

 

 

 

dns

*Rookies

 

 

 

 

 

 

 

nach dieser quali iss klar, dass born nur schwer zu schlagen sein dürfte, denn sein honda geht mal wieder supergut, auch wenn ihn ein reifenschaden fast zurückgeworfen hätte. schon bem letzen rennen der kleinen klasse hatt christoph´s honda deutlich gwonnen

race 

 so versuchen andre und coach flavio den polesetter mit konstanz zu schlagen. doch christoph iss derzeit in superform und geht auch auf nummer sicher, wenn´s eng wird. so entwickelt sich ein hochdramatischer fight zw. flavio und dem schnellen born, und, nachdem dieser im letzten rennviertel entschieden iss, noch ein ebensolch spannendes duell zw. dem teamcoach und dem endspurtstarken andre, dessen einzige fehler in diesem rennen ein frühstart und ein abflug sind. dies reicht aus, um in diesem grid fast alle siegchancen zu verlieren. winner born verbessert darüberhinaus seinen alten rennrundenrekord um ein zehntel!

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Christoph Born

Honda NSX RayBrig

Momo SW2 mod.

205,40

Bernd Huvendiek

Ferrari Maranello

Momo SW2 mod.

203,45

Andre Linberg*

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

203,15

Stefan Filster*

Honda NSX Mobil

SLOTVISION

201,30

Pierre Jung*

Ferrari Testarossa

SLOTVISION

191,00

Kevin Goetz*

Honda NSX Castrol

SLOTVISION

dns

Patrick Schiwon

Ferrari Modena

SLOTVISION

dns

*Rookies

 

New Lap Rekord GT2

 

alle drei überschreiten fast völlig abflugfrei deutlich die 200er rundenmarke, wodurch eines der besten ergebnisse eines grids der kleinen klasse erreicht wird. das gleiche gelingt im zweiten grid auch dem arg gehandicapten stefan filster, der trotzdem eines der konstantesten rennen seiner noch jungen karriere zeigt. der titel "man of the race" geht deswegen eindeutig an stefan. pierre jung merkt man die längere rennpause am deutlichsten an: seine runden sind noch nich so gleichmäßig wie zuvor. trotzdem iss er in zweikämpfen sehr darum bedacht, keine fehler zu machen. außerdem iss er ein toller rennleiter und aufsetzer im rennen des schnellen grids.

v.l.: winner chris born, andre linberg (3.), stefan filster (4.) und pierre jung (5.)

im ewigen duell der marken zw. honda und ferrari haben mal wieder die japse die nase vorn ... und ohne stefans blessur hätte es vielleicht sogar nen doppelsieg geben können:

die wagen in der reihenfolge ihrer zielankunft

man darf gespannt sein, wie nun die schnellen freitagsgrids auf diese vorlage reagieren ...

 

Heiße Duelle in der Slot-Ring-Sauna

Flavio hauchdünn vor Fuhrmann & Bicak

- Finale Grids der "Kleinen Le Mans Klasse" -

5.5.2006

schon organisatorisch wirft dieser rennabend ein paar probleme auf: da einige teilnehmer kurzfristig verhindert sind (thorsten born hat ein wichtiges vorgespräch für seine zeit als austauschschüler in den usa), patricks goetz´opa hat plötzlich geburtstag, marco hansen muss noch geld für seine kostspieligen auftritte in himmerich (disco) verdienen:-) und christian wolff hat ein wichtiges rendezvouz mit den fischen des alsdorfer angelweihers:-) bleiben einige wagenplätze beim transport des teams von alsdorf nach kohlscheid leer. derweilen sich andre und christoph mit dem fahrrad zum slot-ring aufmachen, weil sie annehmen, im truppentransporter sei kein platz mehr. erst nach mehreren telefonaten kommt langsam klarheit in die undurchsichtige situation, die den teamcoach als veranstalter und taxichauffeur nich grad erfreut ...

auch jürgen fuhrmann, seriensieger der kleinen klasse, iss heut überraschend nich beim abholtreff: er hat sich bei seinem nebenjob mit seinem eigenen, von ihm selbst liebevoll restaurierten oldie-traktor festgefahren und muss sein gestrandetes gerät erst mal wieder flott bekommen, bevor er dann aber doch noch leicht verspätet eintrifft.

noch später kann sich u-18-renningenieur und "special-dauerguest-lars doebler" aus erkelenz von seiner family loseisen ... und so wird die veranstaltung heut zur "spätausgabe". erst recht, als gegen ende auch noch marco hansen mit seiner lieblingslehrerin frau lütttke (und ein paar leckeren getränken) erscheint :-))

quali

nächstes problem bei subtropischen temperaturen und hoher luftfeuchtigkeit (die nachtspeicherheizung stand versehentlich auf höchster stufe) iss der grip am slot-ring heute suboptimal. holzbahnen reagieren auf saunabedingungen sehr empfindlich.

coach flavio, wie auch andre linberg & chris born wg. doppelstart heute ausser konkurrenz startend, hat sich vorher beim warmup goetz´ testarossa ausgeliehen, mit dem er versuchen möchte, nen neuen qualirekord zu erzielen. ein vergebliches unterfangen bei diesen bedingungen. trotzdem kann er die quali knapp für sich entscheiden vor jürgen fuhrmann, dem führenden der gesamtwertung der "kleinen klasse". dahinter - nur um hundertstel getrennt - die wie immer starken levent bicak, chris born, andre linberg & schiwon. lars doebler verzichtet aus zeitgründen auf seine quali, fährt nur ein paar "warmwerd-ründchen" und muss im grid der langsameren (hausfrauengruppe) starten.

Fahrer

Wagen

Chassis

Spur 1

Spur 2

Spur 3

Spur 4

Gesamt

Bernd Huvendiek**

Ferrari Testarossa

Momo SW2 mod.

5,720

5,664

5,631

5,703

22,718

Jürgen Fuhrmann

Ferrari F40

Momo SW2 mod.

5,675

5,710

5,735

5,697

22,817

Levent Bicak

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

5,703

5,734

5,737

5,719

22,893

Christoph Born**

Honda NSX RayBrig

Momo SW2 mod.

5,764

5,722

5,709

5,713

22,908

Andre Linberg* **

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

5,702

5,725

5,760

5,722

22,909

Patrick Schiwon

Ferrai Modena

SLOTVISION

5,766

5,831

5,820

5,801

23,218

Lars Doebler

Lambo Murcielago

Plafit S24 mod.

n.t.

n.t.

n.t.

n.t.

n.t.

Patrick Goetz

Ferrari Testarossa

Momo SW2 mod.

 

 

 

 

dns

Thorsten Born

Honda NSX

Momo SW2 mod.

 

 

 

 

dns

Marco Hansen

Nissan 350

Momo SW2 mod.

 

 

 

 

dns

*Rookies

** wg.Doppelstart

aßer Konkurrenz

 

 

 

 

 

race

im langsameren grid nagelt andre linberg zunächst mal in gewohnter weise unbekümmert drauflos, während lars doebler nach nem rabenschwarzen ersten durchgang ganz nach hinten gespült wird und sich schiwon in diesem sandwich gut behaupten kann. als sich im dritten stint bei andre´s enzo der flügel löst und er ne reparaturpause in anspruch nehmen muss, geht die führung überraschend an schiwon, dem aber bereits lars im nacken sitzt, der jetzt so richtig in schwung kommt und 5,7er in serie fährt. trotzdem kann sich schiwon bis zum schluss durch ultrakonstante fahrweise doebler irgendwie vom hals halten und diesen grid knapp für sich entscheiden. eine tolle leistung, repekt!

im schnellen grid erwischt jürgen fuhrmann den besten start. bereits dreimal hat er die "kleine klasse gewonnen" ... und nach nem sieg siehts zunächst auch diesmal aus, wenn auch levent bicak, chris born und flavio nur in rundenabstand folgen. born und dem teamcoach gelingt es dabei, fast zwei komplette durchgänge im absoluten parallelflug zu durchfliegen, während davor levent weiter druck auf jürgen ausübt. ein tolles rennen, das die temperaturen am slot-ring noch mehr in die höhe treibt. im dritten durchgang aber fällt born zurück: irgendwas an seinem schnellen nsx stimmt nich mehr, und er iss dadurch phasenweise mehr neben als in der spur.

im letzten drittel dieser höllenschnellen veranstaltung läuft coach flavio immer mehr auf fuhrmann auf. auch ein ziemlich cooler kick von bicak stört seine aufholjagd nur kurz. mit dem letzten spurwechsel muss leader fuhrmann dann auf ne etwas ungünstigere aussenspur, während coach flavio auf ner mittleren noch mal richtig gas geben kann. hundertstel um hundertstel kommt er fuhrmann in diesem finalen saunagang langsam näher ... um ihn kurz vor schluss noch gerade zu überholen. mal wieder ein richtger nervenfetzer geht damit zu ende.

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Bernd Huvendiek**

Ferrari Testarossa

Momo SW2 mod.

203,45

Jürgen Fuhrmann

Ferrari F40

Momo SW2 mod.

203,00

Levent Bicak

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

202,05

Patrick Schiwon

Ferrai Modena

SLOTVISION

194,10

Lars Doebler

Lambo Murcielago

Plafit S24 mod.

192,55

Andre Linberg* **

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

186,35

Christoph Born**

Honda NSX RayBrig

Momo SW2 mod.

184,30

Patrick Goetz

Ferrari Testarossa

Momo SW2 mod.

dns

Christian Wolff

Lamborghini

Plafit Excel

dns

Thorsten Born

Honda NSX

Momo SW2 mod.

dns

Marco Hansen

Nissan 350

Momo SW2 mod.

dns

*Rookies

** wg.Doppelstart

ausser Konkurrenz

 

v.l.: linberg (6.), doebler (5.), fuhrmann (2.), bicak (3.), schiwon (4.), flavio (1.) & born (7.)

das siegreiche ferrari-trio nach der zieldurchfahrt

gesamtwertung aller grids der "kleinen klasse":

fasst man die 4 grids vom 1. und 5.5.2006 zusammen, gelingt chris born mit neuem gt2 rundenrekord sein zweiter sieg in folge in der kleinen klasse. der dreifache sieger dieser kategorie jürgen fuhrmann muss sich diesmal auch noch coach flavio und andre linberg geschlagen geben und wird in der gesamtwertung der kleinen klasse nun doch noch mächtig unter druck geraten.

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Christoph Born

Honda NSX Raybrig

Momo SW2 mod.

205,40

Bernd Huvendiek

Ferrari Maranello

Momo SW2 mod.

203,45

Andre Linberg*

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

203,15

Jürgen Fuhrmann

Ferrari F40

Momo SW2 mod.

203,00

Levent Bicak

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

202,05

Stefan Filster*

Honda NSX Mobil

SLOTVISION

201,30

Patrick Schiwon

Ferrai Modena

SLOTVISION

194,10

Lars Doebler

Lambo Murcielago

Plafit S24 mod.

192,55

Pierre Jung*

Ferrari Testarossa

SLOTVISION

191,00

Kevin Goetz*

Honda NSX Castrol

SLOTVISION

dns

Patrick Goetz

Ferrari Testarossa

Momo SW2 mod.

dns

Christian Wolff

Lamborghini

Plafit Excel

dns

Thorsten Born

Honda NSX

Momo SW2 mod.

dns

Marco Hansen

Nissan 350

Momo SW2 mod.

dns

*Rookies

 

 

 

"man of speed"

gegen mitternacht iss jedoch der rennabend noch nich zu ende. lars doebler hat seine neueste chassisentwicklungsstufe mitgebracht: genau das car, das den ersten lauf zur clubmeisterschaft des src mönchengladbach am letzten mittwoch so eindrucksvoll gewann. "ich will mal sehen, was die schnellen jungs des u-18-teams damit so auf dem slot-ring zustande bringen", meint unser renningenieur, der inzwischen sehr akribisch vorgeht und sich alles notiert, was mit den verschiedenen evostufen so vor sich geht.

noch mit der für gladbach etwas kürzeren übersetzung, die für den slot-ring nich ganz so günstig iss, kann die neue evostufe auch am slot-ring voll überzeugen, wie die zeiten zeigen:

Bernd Huvendiek

EVO TT LB

5,346

Patrick Schiwon

EVO TT LB

5,355

Jürgen Fuhrmann

EVO TT LB

5,359

Levent Bicak

EVO TT LB

5,361

Christoph Born

EVO TT LB

5,382

Andre Linberg

EVO TT LB

5,399

Lars Doebler

EVO TT LB

5,407

"das beste aller bisher getesteten evo-chassis" ...

- so der einhellige kommentar aller testfahrer dieses abends! mit ner auf den slot-ring angepassten übersetzung wäre vielleicht sogar ein neuer streckenrekord drin gewesen, aber zu diesen umbauarbeiten fehlte gegen 1 uhr natürlich die zeit.

 

Vor dem Start der "Großen Le Mans Klasse" 

7.mai 2006

kaum iss ein rennen vorbei, folgt schon das nächste: die "fat boys" greifen ein, die cars der "grossen le mans klasse", die bis auf eine ausnahme (inliner panoz roadster) die gesamtwertung der rennen der bisherigen läufe dominierten. eindrucksvoll dabei der galaktische rundenrekord von 5,415 von jürgen fuhrmanns porsche 956 auf nem modifizierten momo sw2 chassis, der damit sogar in die reichweite unserer SLP-EVOs kam. auch flavios 210 runden über 4 mal 5 minuten mit nem lancia cl2 sind bislang unerreicht.

ob derartige highlights nochmal gesetzt werden können, iss die große frage ...

neue cars gibts bis auf den schwarzen sauber c9 von thorsten born keine. thorsten´s "black magic" iss jedoch ein richtiger hingucker geworden: lackiert mit nem origianl mercedes metallic lack, kommt der benz richtig gut rüber, auch wenn er nie so gefahren iss. zumindest stimmen die decals halbwegs:

extra für thorsten wurde der vordere bereich des benz zweikomponetenverstärkt :-)

als special guests hat coach flavio für die montagsgrids zwei fahrer eingeladen, die ihm beim src mönchengladbach aufgefallen sind: zum einen olaf grünwald, der auch hier um die ecke wohnt und mit dem wir immer gemeinsam nach gladbach fahren ... sowie "the wok" andreas block, der in gladbach auch zur schnellen truppe zählt. für freitag hoffen wir neben dauergast lars doebler diesmal auch auf stefan dohmen, wenn er denn nich zum surfen iss.

montag, 8.5.2006:

schiwon, christian, andre, pierre, stefan, kevin, special guests olaf grünwald und andreas "the wok" block (src mönchengladbach)

freitag, 12.5.2006

christoph, marco, jürgen, thorsten, goetz, jürgen, levent, lars, flavio, special guest stefan dohmen (src mönchengladbach)

treff jeweils: 17 uhr schule

da die gäste aus ´gladbach die bahn noch nich soooo gut kennen, dürfen sie slp-cars einsetzen. warmup und quali werden für sie entsprechend verlängert.

 

209,60 Runden - Schiwon überragend !

vor Fuhrmann & Coach Flavio

Beachtliches Debut von Olaf Grünwald mit fast 200 Runden !

- Report der ersten Grids der "Grossen Le Mans Klasse" -

8.mai 2006

als special guest iss heut olaf grünwald eingeladen, der mit uns zusammen auch bei der clubmeisterschaft des src mönchengladbach mitfährt und gleich um die ecke wohnt. olaf hat bisher nich ne einzige runde hier am slot-ring gedreht ... und stellt sich trotzdem ner herausforderung, bei der man eigentlich nur verlieren kann!  schon nach kurzer zeit kommt er bestens auf dem slot-riung klar. klar iss aber auch, dass er in der quali noch nichts großes reissen kann gegen unsere youngster, die bereits tausende runden hier zurückgelegt haben. trotzdem iss olaf "nich weit von der musik":

Fahrer

Wagen

Chassis

Spur 1

Spur 2

Spur 3

Spur 4

Gesamt

Bernd Huvendiek

Sauber C9

Plafit Excel

5,504

5,533

5,524

5,552

22,113

Patrick Schiwon

Lancia CL2

MOMO SW 2 mod.

5,612

5,484

5,538

5,551

22,185

Jürgen Fuhrmann

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

5,551

5,504

5,670

5,566

22,291

Andre Linberg*

Nissan R390

MOMO SW 2 mod.

5,562

5,542

5,594

5,648

22,346

Stefan Filster*

Porsche 956

SLOTVISION

5,679

5,602

5,674

5,696

22,651

Thorsten Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

5,682

5,638

5,64

5,710

22,670

Pierre Jung*

Porsche GT1

SLOTVISION

5,742

5,676

5,800

5,728

22,946

Olaf Grünwald**

Ferrari F40

Plafit S24 SLP

5,815

5,610

5,641

5,916

22,982

Christian Wolff

 

 

 

 

 

 

dns

Kevin Goetz*

 

 

 

 

 

 

dns

* Rookies

** Special Guests

 

 

 

 

 

 

ein toller vierkampf um die pole durchzieht die gesamte quali. leider können christan wolff (fahrstunde) und kevin goetz (mal wieder stubenarrest) heut nich teilnehmen.

race grid b

zunächst treten die qualifünft bis achtplatzierten an. ein wirklich tolles rennen entwickelt sich, in dem zunächst pierre jung in führung geht. stefan filster, der heute trotz gipsarm sehr konstant unterwegs iss (insgesamt nur 2 abflüge = personal record) übernimmt im zweiten durchgang die führung, während von hinten thorsten born mächtig aufholt, am ende jedoch stefan nich mehr ganz erreichen kann. dahinter kommt special guest olaf grünwald immer besser klar, fährt phasenweise die schnellsten runden, ohne jedoch pierre jung auf pos.3 noch einholen zu können.

grid b v.l.: pierre jung (3.), thorsten born (2.), winner stefan filster & special guest olaf grünwald (4.)

grid a race

während polesetter flavio früh in rückstand gerät und andre nen rabenschwarzen tag erwischt, tobt vorn ein irrer zweikampf um die spitze zwischen schiwon und fuhrmann. bis zum 4. durchgang in einer runde wechselt die führung mehrfach. doch dann gibt schiwon alles: einmal seinen lästigen verfolger abgehängt, versucht unser symphatischer riese sogar, den bestehenden rennrundenrekord von 210 laps anzugreifen. am ende verfehlt er dieses ziel um ne drittel runde, erreicht aber sowohl nen eindrucksvollen sieg als auch die drittbeste jemals gefahrene rennrundenzahl über 4 mal 5minuten am slot-ring!

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Patrick Schiwon

Lancia CL2

MOMO SW 2 mod.

209,60

Jürgen Fuhrmann

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

207,35

Bernd Huvendiek

Sauber C9

Plafit Excel

206,90

Stefan Filster*

Porsche 956

SLOTVISION

202,95

Thorsten Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

202,45

Andre Linberg*

Nissan R390

MOMO SW 2 mod.

201,00

Pierre Jung*

Porsche GT1

SLOTVISION

200,80

Olaf Grünwald**

Ferrari F40

Plafit S24 SLP

199,80

Christian Wolff

 

 

dns

Kevin Goetz*

 

 

dns

* Rookies

** Special Guests

 

 

v.r.: winner patrick schiwon, jürgen fuhrmann (2.), pierre jung (7.), stefan filster (4.), thorsten born (5.) und andre linberg (6.)

seriensieger lancia cl2 vor seinen schnellen konkurrenten

für die schnellen grids am kommenden freitag stellte "man of the race" schiwon jedenfalls schon mal ne ziemlich hohe hürde auf ... "um schiwon noch abzufangen, muss ein neuer rennrundenrekord her - und das wird nich gerade einfach," so coach flavio nach dem race ...

"der olaf kann wiederkommen -  der iss schnell und trotzdem immer lustig," - so die u-18 youngster über unseren special guest olaf grünwald, der bei seiner premiere auf dem slot-ring ne rundenzahl erreichte, die noch kein special guest bei seinem erstauftritt am "ring" zuvor erzielen konnte.

 

Night of Rekords:

210 Runden - Winner Lars Doebler stellt Rennrundenrekord ein ! 

5,394 - Neuer Trackrekord durch Flavio !

 Man of Speed: Levent Bicak

- Finale Grids der "Großen Le Mans Klasse" -

12 mai 2006

beim heutigen treffen erregt zunächst ein carbonteil aus ulrich dix schmiede großes aufsehen: carbo hat uns aus seinem fundus ein original audi r8 teil des diffusors spendiert, ein teil, das im richtigen 1:1 seriensiegerwagen von le mans montiert iss:

audi r8: 1:24 modell und 1:1 flip des original unterbodens

neben diesem teil, das wir leider nich in unsere cars einbauen können, gibt´s - fein verpackt in tütchen - mal wieder "das neueste aus carbon für den slotracingbereich": frontverstärkungen für alle möglichen fahrzeuge und diverse chassiselemente für unsere slp-evostufen. thx ulrich, die ersten teile wurden gleich verbaut ...

quali

mächtig krachen lassen es nun die schnellen jungs dieser freitagsgrids: ne 5,5 iss schon mal auf allen spuren pflicht, will man weiter vorn landen. mit dem "porsche 956 new man" von marco hansen, der heute verhindert iss (marco organisiert federführend die abschlussfeier von flavios 10B und iss derzeit mächtig eingespannt), erzielt sein pauker schließlich nen neuen trackrekord und verbessert die alte bestmarke von jürgen fuhrmann auf gleichem fabrikat gleich um 21 hundertstel (= ca. 10cm ... und das auf spur 4!)

auch die übrigen zeiten können sich trotz saunabedingungen am slot-ring wahrlich sehen lassen:

Fahrer

Wagen

Chassis

Spur 1

Spur 2

Spur 3

Spur 4

Gesamt

BerndHuvendiek**

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

5,484

5,496

5,430

5,394

21,804

Levent Bicak

Mazda 787 B

MOMO SW 2 mod.

5,536

5,554

5,510

5,577

22,177

Lars Doebler

Sauber C9

Plafit S24 SLP

5,447

5,581

5,624

5,543

22,195

Christoph Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

5,564

5,581

5,557

5,577

22,279

Andre Linberg* **

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

5,573

5,580

5,593

5,687

22,433

Patrick Goetz

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

5,580

5,658

5,683

5,652

22,573

Marco Hansen

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

 

 

 

 

dns

*Rookies

**außerKonkurrenz  

wg. Doppelstart

NewTrack

Rekord

 

NewQuali

Rekord

der sehr spät eintreffende und leicht gestresste lars doebler http://www.sheltie.de darf heute ausnahmsweise seinen slp-sauber einsetzen, mit dem er das erste rennen zur clubmeisterschaft des src mönchengladbach gewann. so kommt es zu nem ersten vergleich unserer LM-TROPHY fahrzeuge mit nem SLP-car unter rennbedingungen.

race

nach ausgiebiger pizzapause sind die subtropischen temperaturen am slot-ring ein wenig runtergegangen. aber bei derartiger luftfeuchtigkeit (auch ein gewitter stellt sich noch ein) hat dies sofort auswirkungen auf den grip: die fantastischen zeiten der quali können in den rennen nun nich mehr erzielt werden. 

leider ereilt andre linberg im langsameren grid nach dreiviertel der renndistanz ein schleichender motordefekt. bis dahin konnte er nach (fast:-) überstandener formkrise & sommergrippe auch bei den ganz schnellen wieder gut mitmischen. christoph born siegt in diesem grid schließlich mit gut 205 runden, iss aber damit nich ganz zufrieden, denn jetzt folgt ja noch der schnellere grid ... und chris ahnt schlimmes :-)

hier kommt es zu nem genialen dreikampf über dreiviertel der renndistanz:  an der spitze wechseln sich doebler und bicak ab, dahinter in meterabstand & lauerstellung coach flavio. über dreiviertel der renndistanz spielt sich dieser abflugfreie formationsflug ab - ein zähes ringen um jeden zentimeter! erst dann kann sich doebler etwas absetzen und flavio den schnellen levent niederringen. doebler stellt schießlich mit seinem sieg auch noch den bestehenden rennrundenrekord über 4 mal 5 minuten ein, den er nun zusammen mit dem ultragut gehenden lancia cl2 hält.

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Lars Doebler

Sauber C9

Plafit S24 SLP

210.00

BerndHuvendiek**

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

207,90

Levent Bicak

Mazda 787 B

MOMO SW 2 mod.

207,45

Christoph Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

205,80

Patrick Goetz

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

203,30

Andre Linberg* **

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

dnf

Marco Hansen

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

dns

* Rookies **außerKonkurrenz

wg. Doppelstart

Lap-Rek.

v.l. levent bicak (3.), winner lars doebler, goetz (5.), born (4.) und linberg (6.)

die cars in der reihenfolge ihres zieleinlaufs

beim abschließenden "man of speed"-contest kann sich levent mit nem tausendstel vorsprung vor seinem klassenlehrer behaupten ... gefahren wurde diesmal ein für die gladbacher clubmeisterschaft neu aufgebautes slp-chassis ohne deckel, das aber mit 5,033 nich ganz überzeugen konnte, zumindest hier am slot-ring. allerdings wurden auch die gripverhältnisse gegen ende des abends immer schlechter ... und die übersetzung war schon speziell auf ´gladbach abgestimmt.

 

gesamtwertung aller grids der "großen le mans klasse":

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Lars Doebler

Sauber C9

Plafit S24 SLP

210.00

Patrick Schiwon

Lancia CL2

MOMO SW 2 mod.

209,60

Levent Bicak

Mazda 787 B

MOMO SW 2 mod.

207,45

Jürgen Fuhrmann

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

207,35

Bernd Huvendiek

Sauber C9

Plafit Excel

206,90

Christoph Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

205,80

Patrick Goetz

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

203,30

Stefan Filster*

Porsche 956

SLOTVISION

202,95

Thorsten Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

202,45

Andre Linberg*

Nissan R390

MOMO SW 2 mod.

201,00

Pierre Jung*

Porsche GT1

SLOTVISION

200,80

Olaf Grünwald**

Ferrari F40

Plafit S24 SLP

199,80

Marco Hansen

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

dns

Christian Wolff

Sauber C9

Plafit Excel

dns

Kevin Goetz*

Porsche GT1

MOMO SW 2 mod.

dns

* Rookies

** Special Guests

 

 

 

Highnoon beim LMP-Auftakt:

Peugeot 905 vs. Audi R8

- erste Grids der Prototypen -

15-5-2006

ein duell der absoluten extraklasse liefert sich heute levent bicak mit dem teamcoach: levent hat sich durch zwei siege in der prototypenklasse quasi das recht herausgefahren, diesmal den ultraschnellen peugeot 905 einsetzen zu können, der einige monate in der boxengasse auf diesen ersten einsatz wartete. da coach flavio noch nich ganz mit der performance seines panoz roadsters (dem derzeitigen prototypen rekordhalter) zufrieden war, wartet er, welches car nach der zulosung der anderen prototypen denn noch übrig bleibt. und er hat glück: es iss der audi gulf, den jürgen fuhrmann vor ein paar wochen sensationell optimierte und erfolgreich einsetzte und mit dem auch levent bicak schon überzeugen konnte im vorigen rennen.

quali

in der quali zeigt sich, dass flavio den eindeutig schnellsten audi gezogen hat, stellt er doch gleich damit nen neuen LMP-track- und qualirekord auf:

Fahrer

Wagen

Chassis

Spur 1

Spur 2

Spur 3

Spur 4

Gesamt

Bernd Huvendiek

Audi R8 Gulf

MOMO KJ 2 mod.

5,523

5,444

5,521

5,485

21,973

Levent Bicak

Peugeot 905

MOMO KJ 2 mod.

5,693

5,708

5,609

5,629

22,639

Pierre Jung*

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

5,785

5,742

5,735

5,730

22,992

Christoph Born

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

5,812

5,711

5,815

5,760

23,098

Andre Linberg*

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

5,814

5,750

5,799

5,772

23,135

Stefan Filster*

BMW V12 FINA

MOMO KJ 2 mod.

5,831

5,744

5,835

5,735

23,145

Thorsten Born

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

5,877

5,780

5,837

5,859

23,353

Kevin Goetz

 

 

 

 

 

 

dns

Christian Wolff

 

 

 

 

 

 

dns

*Rookies

 

 

         LMP

Trackrekord

 

New Quali

LMPRekord

während dem ultraschnellen gulf audi nur levent´s peugeot halbwegs folgen kann, haben die übrigen teilnehmer durchweg probleme, die umstellung auf die prototypen mit ihren stärkeren motoren auf die reihe zu bekommen. es wird im warm-up (5mal 7 minuten) auf teufel-komm-heraus geschraubt und optimiert, was die veranstaltung ziemlich in die länge zieht ...

race

ein ziemlich "ereignisreiches" rennen spielt sich im langsameren grid ab. häufiger als zuletzt üblich iss die chaostaste im spiel, und so können sich die erzielten gesamtrunden nich gerade sehen lassen. am ende hat andre linberg in diesem grid deutlich die nase vorn vor thorsten und stefan.

das rennen der 4 qualischnellsten entwickelt sich dagegen zu nem echten highlight: levent und flavio legen auf den spuren 4 und 1 mit jeweils 53 erzielten laps ein höllentempo vor. der teamcoach hält auf spur 2 die schlagzahl und erzielt wieder 53 laps (und iss damit auf nem rekordkurs von 212 runden!),  während levent mit 2 runden in rückstand gerät. nach dem dritten wechsel hat flavio jedoch 3 heftige abflüge in folge in der elchtestkurve nach den langen esses der totoslotpassage, wo jedesmal sein regler klemmt. im bestreben, nen neuen rennrundenrekord zu erzielen, pusht er wie´n wilder und quetscht dabei den regler mit der zweiten hand dermaßen, dass das malträtierte gehäuse eine vollbremsung nich mehr möglich macht ... und das dreimal in folge. beim dritten mal bekommt flavios audi "eine ab" und gibt nun seltsame geräusche von sich ... und levent zieht vorbei.

vor dem letzten durchgang liegen beide kontrahenten kopf an kopf ... doch levent´s car scheint in besserer verfassung (auch die reifen von flavio´s gulf scheinen nach den drei vollabflügen ein wenig gelitten zu haben) ... flavio benutzt die rolle ... levent tuts ihm taktisch clever nach ...

levent braucht im grunde das ding jetzt nur noch nach hause zu schaukeln, wenn auch flavio im abstand von nur wenigen metern folgt, aber eigentlich schon keinen großen druck mehr machen kann. doch levent scheint diese immer noch recht knappe situation an der spitze ziemlich an die nerven zu gehen ... und so produziert er noch zwei abflüge, die flavio einen sehr sehr glücklichen sieg bescheren.

zieleinlauf

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Bernd Huvendiek

Audi R8 Gulf

MOMO KJ 2 mod.

207,30

Levent Bicak

Peugeot 905

MOMO KJ 2 mod.

207,05

Christoph Born

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

198,85

Andre Linberg*

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

198,25

Pierre Jung*

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

195,05

Thorsten Born

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

192,05

Stefan Filster*

BMW V12 FINA

MOMO KJ 2 mod.

184,10

Kevin Goetz

 

 

dns

Christian Wolff

 

 

dns

* Rookies

 

 

 

außer den beiden siegreichen fahrern gelang den übrigen teilnehmern die umstellung auf unsere am stärksten motorisierten fahrzeuge nich ganz, vor allem, was die konstanz anbetrifft ...

v.l.: chris born (3.), levent bicak (2.), thorsten born (6.), pierre jung (5.), stefan filster (7.) und andre linberg (4.)

 

Christoph Born siegt !

Levent und Flavio mit Schäden !

- Finale Grids der Prototypen -

19-5-2006

heute stehen die schnellen jungs an der platte - bis auf lars doebler, der beim src m´gladbach dienst schieben muss. nach nem temperatursturz wird früh klar, dass keine superzeiten gefahren werden können ...

quali

Fahrer

Wagen

Chassis

Spur 1

Spur 2

Spur 3

Spur 4

Gesamt

BerndHuvendiek**

Panoz Roadster

MOMO KJ 2 mod.

5,686

5,598

5,657

5,637

22,578

Levent Bicak**

Peugeot 905

MOMO KJ 2 mod.

5,689

5,677

5,612

5,602

22,580

Jürgen Fuhrmann

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

5,665

5,653

5,680

5,642

22,640

Patrick Schiwon

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

5,849

5,744

5,797

5,720

23,110

Christoph Born**

Audi R8 GULF

MOMO KJ 2 mod.

5,813

5,760

5,756

5,794

23,123

Patrick Goetz

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

5,826

5,822

5,839

5,800

23,287

Marco Hansen*

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

5,903

5,848

5,901

5,867

23,519

Lars Doebler

 

 

 

 

 

 

dns

*Rookies

**ausser Konkurrenz

 wg. Doppelstart

 

 

 

 

 

um zirka ein gutes zehntel sind die zeiten im schnitt langsamer als beim letzten mal. der spannung tut dies aber keinen abbruch, denn die ersten drei trennen nur ein paar tausendstel ... ebenso die nächsten drei plätze.

race

coach flavio zieht nach der quali seinen wertvollen panoz roadster zurück, nachdem sich in dessen hauchdünn runtergedremelter resinekarosse im hinteren bereich ein feiner haarriss zeigt.

im schnellen grid fighten lange levent und jürgen um die spitze. hier gehts auch schon um die gesamtwertung der LM-TROPHY, den pokal, den der gesamtbeste der youngster nach ablauf des 6.laufs mit nach hause nehmen kann. und zwischen levent und jürgen iss es derzeit in dieser hinsicht sehr sehr eng.

bis zum letzten wechsel hat levent die nase vorn ... doch dann depperts sein car auf falscher spur gegen die bande. seine karosse schleift danach lautstark an die hinterräder. levent versucht die sache zu reparieren, verliert 3 laps und auch das rennen. jürgen gewinnt zwar diesen grid ... doch da auch er ein paar abflüge zu viel produziert, gewinnt mit chris born schließlich ein fahrer des langsameren grids durch sehr konstante fahrweise die gesamtwertung beider grids:

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Christoph Born**

Audi R8 GULF

MOMO KJ 2 mod.

201,85

Jürgen Fuhrmann

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

200,45

Patrick Goetz

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

198,30

Levent Bicak**

Peugeot 905

MOMO KJ 2 mod.

196,45

Patrick Schiwon

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

195,00

Marco Hansen*

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

188,45

BerndHuvendiek**

Panoz Roadster

MOMO KJ 2 mod.

retired

Lars Doebler

 

 

dns

* Rookies

**ausser Konkurrenz

wg. Doppelstart

 

angesichts anstehender schulentlassung und abschlussfahrt iss die stimmung aller beteiligten kaum noch zu überbieten und als auch noch sportlehrerin jutta lüttke eintrifft, um ein paar letzte details für die abschlussfeierlichkeiten von flavios 10b abzusprechen, erreicht sie ihren höhepunkt :-)

die cars nach dem zieleinlauf:

 

gesamtwertung aller grids der le mans prototypen:

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Bernd Huvendiek

Audi R8 Gulf

MOMO KJ 2 mod.

207,30

Levent Bicak

Peugeot 905

MOMO KJ 2 mod.

207,05

Jürgen Fuhrmann

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

200,45

Christoph Born

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

198,85

Patrick Goetz

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

198,30

Andre Linberg*

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

198,25

Pierre Jung*

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

195,05

Patrick Schiwon

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

195,00

Thorsten Born

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

192,05

Marco Hansen*

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

188,45

Stefan Filster*

BMW V12 FINA

MOMO KJ 2 mod.

184,10

Kevin Goetz

 

 

dns

Christian Wolff

 

 

dns

Lars Doebler

 

 

dns

* Rookies

 

 

 

 

gesamtwertung aller klassen des 5.laufs zur LM-TROPHY:

Fahrer

Wagen

Chassis

Runden

Lars Doebler

Sauber C9

Plafit S24 SLP

210.00

Patrick Schiwon

Lancia CL2

MOMO SW 2 mod.

209,60

Levent Bicak

Mazda 787 B

MOMO SW 2 mod.

207,45

Jürgen Fuhrmann

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

207,35

Bernd Huvendiek

Audi R8 Gulf

MOMO KJ 2 mod.

207,30

Levent Bicak

Peugeot 905

MOMO KJ 2 mod.

207,05

Bernd Huvendiek

Sauber C9

Plafit Excel

206,90

Christoph Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

205,80

Christoph Born

Honda NSX Raybrig

Momo SW2 mod.

205,40

Bernd Huvendiek

Ferrari Maranello

Momo SW2 mod.

203,45

Patrick Goetz

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

203,30

Andre Linberg*

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

203,15

Jürgen Fuhrmann

Ferrari F40

Momo SW2 mod.

203,00

Stefan Filster*

Porsche 956

SLOTVISION

202,95

Thorsten Born

Sauber C9

MOMO SW 2 mod.

202,45

Levent Bicak

Ferrari Enzo

Momo SW2 mod.

202,05

Stefan Filster*

Honda NSX Mobil

SLOTVISION

201,30

Andre Linberg*

Nissan R390

MOMO SW 2 mod.

201,00

Pierre Jung*

Porsche GT1

SLOTVISION

200,80

Jürgen Fuhrmann

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

200,45

Christoph Born

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

198,85

Patrick Goetz

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

198,30

Andre Linberg*

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

198,25

Pierre Jung*

BMW V12 DELL

MOMO KJ 2 mod.

195,05

Patrick Schiwon

Audi R8 Team Goh

MOMO KJ 2 mod.

195,00

Patrick Schiwon

Ferrai Modena

SLOTVISION

194,10

Olaf Grünwald**

Ferrari F40

Plafit S24 SLP

199,80

Lars Doebler

Lambo Murcielago

Plafit S24 mod.

192,55

Thorsten Born

Audi R8 Werk

MOMO KJ 2 mod.

192,05

Pierre Jung*

Ferrari Testarossa

SLOTVISION

191,00

Marco Hansen*

Audi R8 Champion

MOMO KJ 2 mod.

188,45

Stefan Filster*

BMW V12 FINA

MOMO KJ 2 mod.

184,10

Marco Hansen

Porsche 956

MOMO SW 2 mod.

dns

Christian Wolff

Sauber C9

Plafit Excel

dns

Kevin Goetz*

Porsche GT1

MOMO SW 2 mod.

dns

Lars Doebler

 

 

dns

* Rookies

** Special Guests

 

 

unter der rubrik "LM-TROPHY-RANKING" der punktegesamtstand vor dem letzten lauf !

powered by Beepworld